Archiv 15. Idsteiner Stadtlauf 2018

zurück

Idsteiner Zeitung vom 14.05.2018
Mit Spaß und Ehrgeiz bei der Sache

1500 Läufer beim Idsteiner Stadtlauf

Grandiose Kulisse beim Zieleinlauf in der Rodergasse – Anfeuerung inclusive Foto: wita/Mallmann

Von Rebecca Herber

IDSTEIN – In der Altstadt stehen jubelnde Menschen, Hunderte Läufer mühen sich ab. Besonders auf den letzten Metern durch die Fußgängerzone und auf dem König-Adolf-Platz, vorbei an den Ständen des Weinfestes, werden sie durch laute Rufe nochmal motiviert. Wenn man diese Bilder in Idstein sieht, dann ist wieder Stadtlauf. Und das dieses Jahr zum 15. Mal. Längst hat sich der Idsteiner Stadtlauf, organisiert von der VR-Bank, der Stadt und dem TV Idstein, etabliert im sportlichen Veranstaltungskalender der Region. In vier Kategorien starteten insgesamt fast 1500 Läufer: Der Kinderlauf ging über die Distanz von einem Kilometer, der Schülerlauf über 2,3 Kilometer, der „Jedermannslauf“ über fünf Kilometer vom Schloss durch die Stadt bis zum Ziel in der Rodergasse. Über diese Distanz konnte sowohl gelaufen als auch gewalkt werden. Beim Kinderlauf mit insgesamt 196 Teilnehmern machten zahlreiche Kita-Gruppen mit. Ehrenamtliches Engagement, Ambition und die Bedeutung von Bewegung werden auch den Kleinsten auf diese Art und Weise als Werte vermittelt. Die größte Kindermannschaft stellte wie im vergangenen Jahr die integrative Kita „Am Gänsberg“ mit 42 Kindern. 237 Läufer nahmen am Schülerlauf teil, 952 waren beim „Jedermannslauf“ dabei.

Idsteiner Zeitung sorgte für Wasser an der Strecke

Die Siegerehrung wurde von Peter Marsch und Monika Schwarz von der VR-Bank, Bürgermeister Christian Herfurth und Carsten Freitag vom TV Idstein vorgenommen. Der Idsteiner Bürgermeister dankte den Sponsoren und insbesondere der VR-Bank für das Engagement. Seine besondere Bewunderung galt dabei dem Team der Freiwilligen Feuerwehr. 30 Läufer gingen hier an den Start – und liefen die fünf Kilometer in voller Montur mit Atemmasken und allem Drum und Dran. Für den Organisator Carsten Freitag vom TVI ist nach 15 Jahren jetzt Schluss. „Als Streckenposten habe ich angefangen – das waren tolle fünfzehn Jahre“, schaut er gerne zurück, betont aber: „Weg bin ich nicht.“

Dafür, dass niemand dehydrierte, sorgte die Idsteiner Zeitung und versorgte die Läufer auf der Strecke und am Ziel mit Wasser. Dort konnten sie auch ihr „Finisher-Shirt“ abholen, das in diesem Jahr in klassischem Weiß erstrahlte. Dazu gab es einen blauen Turnbeutel und einen Getränkegutschein für das Weinfest. Die zahlreichen Shirts der letzten Jahre waren auf dem Schulhof der Pestalozzischule in bunter Reihe aufgehängt.

Wie in jedem Jahr wird der Erlös des Stadtlaufs aus den Startgebühren gespendet. Diesmal kommt er der Erweiterung des Sportangebotes für Kinder und Jugendliche in Idstein zugute.


Lauftreffgruppe des TVI: Die Gruppe setzte sich zusammen aus den Lauftreffteilnehmern, Nordic Walkern und deren Freunde. Daniela als Walkerin erreichte sogar den dritten Platz. Gesponsert wurde die Gruppe von Zeitlos, Pohl Immobilien und Trikot Oase.

 

Diashow

 

Videoclips

zurück