20. Juni 2018 – Richtfest

Andreas Reuther

Am 20.06.2018 feierte der TV Idstein Richtfest im Neubau.
Der Sprecher des Vorstands, Andreas Reuther, begrüßte neben dem gesamten Vorstand Bürgermeister Christian Herfurt. Der Rheingau-Taunuskreis war vertreten durch Sportdezernent Hans Rodius.

Rede von Andreas Reuther

Der Vorsitzende des Sportkreis RTK, Manfred Schmidt, überreichte Reuther einen Scheck.

 

Manfred Schmidt (links) übergibt Andreas Reuther einen Scheck.

Gäste waren auch die am Bau beteiligten Firmen:
Das Architekturbüro Guckes und Partner mit Frau Thomas, Herrn Lampert und Gerhard Guckes, Ingenieurbüro Cremers mit Daniela Cremers und Peter Darge, Herr KLoss von Schneiderbau, Max Bär von B&C Idstein, Herr Siegert von der Firma Stamm sowie Herr Fuchs (Elektrofirma).

Max Bär führte den Richtspruch aus.

Zum Schluss lüftete Reuther noch ein “Geheimnis”. Er bedankte sich bei Mike Schillings für seine großzügigen Spenden für den Sport und insbesondere für den Hallenneubau. Siegbert Krentorz ist dieses Engagement von Schillings zu verdanken, betonte Reuther.

Reuther stellt Mike Schillings als großzügigen Sponsor und Freund des TV Idstein vor.

Als Dank wird deshalb der Neubau den Namen “Mike-Schillings-Halle” tragen.

Mike Schillings, der Geschäftsfüher der Firma innomatec in Idstein

weitere Bilder vom Richtfest:

 

Die Clan Pipers Band aus Frankfurt umrahmte das Programm musikalisch.


Idsteiner Zeitung vom 12.07.2018
TV Idstein benennt neue Halle nach Hauptsponsor Maik Schillings

Mike Schillings bedankt sich beim Vorstand für die Namensgebung der Halle.   Foto: TV Idstein/Hermann Schwind

IDSTEIN – (bhp). „Mike-Schillings-Halle“ – das ist der Name für die neue Sporthalle des TV Idstein, deren Richtfest kürzlich gefeiert wurde. Bis Ende dieses Jahres ist geplant, dass die neue Drei-Felder-Halle neben der schon bestehenden Erivan-Haub-Halle am Himmelsbornweg für den Vereinssport zur Verfügung stehen soll.

Seit vielen Jahren Mitglied im Verein

Beim feierlichen Richtfest bedankte sich der Hauptsponsor der Halle, Mike Schillings, Geschäftsführer der Idsteiner Firma Innomatec, mit einer Rede beim Vereinsvorstand dafür, dass die Turnhalle zukünftig seinen Namen tragen wird. Er ist seit vielen Jahren Mitglied in Idsteins größtem Verein und unterstützt speziell die Tischtennis- und die Handballabteilung.

850 Quadratmeter groß wird das Bauwerk, dessen Rohbau demnächst fertiggestellt sein wird. Genauso groß wie die bestehende Halle. Der Verein verdoppelt damit seine Aktionsfläche. 1,4 Millionen Euro sind die Gesamtkosten für das Projekt, für das der Verein im letzten Jahr auch per Crowdfunding Geld gesammelt hatte. „In der nächsten Woche kommen Fenster und Türen“, freut sich Vorstandssprecher Andreas Reuther, dass dann mit dem Innenausbau begonnen werden kann.

zurück