Juni 2017 – Spatenstich

Im Rahmen des Sommerfestes, am 11. Juni 2017, fand der Spatenstich für den Sporthallen-Neubau statt.

Symbolische Spatenstich von (v.l.) Klaus-Peter Wilsch, Manfred Schmidt, Peter Marsch, Marius Weiß, Thomas Zarda, Martin Rabanus und Bürgermeister Christian Herfurth


Idsteiner Zeitung vom 12.06.2017
Symbolischer Start für Hallenneubau
SPATENSTICH Am Erivan-Haub-Sportzentrum errichtet der TV Idstein ein zweites großes Gebäude / Sommerfest mit vielen Höhenpunkten

Von Volker Stavenow

IDSTEIN – Erster Spatenstich, Ehrungen, sportliche Vorführungen und gemütliches Miteinander: Das traditionelle Sommerfest des TV 1844 Idstein (TVI) bot in diesem Jahr einen wichtigen Programmpunkt, der üblicherweise nicht jedes Jahr auf der Tagesordnung steht – der symbolische Start für den Neubau einer zweiten Sporthalle neben dem TVI-Zentrum in der Erivan-Haub-Halle am Himmelsbornweg. Die neue Halle wird 40 Meter lang, 15 Meter breit.

Der TV Idstein ist eine starke Gemeinschaft: Das war auch beim Spatenstich für die neue Halle zu sehen.                                                                                                                              Foto: wita/Mallmann

Das Gebäude wird als Einfeld-Sporthalle mit Sanitärbereich, zwei Umkleiden, Geräteraum und Bühne konzipiert. Etwa 400 Quadratmeter Turnhalle und 81 Quadratmeter Bühne stehen nach Abschluss des Bauprojektes für die Idsteiner TV-Sportler zur Verfügung. „Wir freuen uns auf unseren Neubau, unsere Vorbereitungen sind abgeschlossen. Geld und Pläne stehen bereit und wir hoffen sehr, dass sich die letzten nicht in unserer Hand liegenden Probleme kurzfristig lösen, sodass wir loslegen können und hoffentlich beim nächsten Sommerfest schon die wesentlichen Teile unserer Pläne verwirklicht sehen“, sagte TVI-Chef Andreas Reuther vor zahlreichen TVI-Mitgliedern sowie Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Reuther hofft, dass es mit dem Bau der neuen Sporthalle auch deshalb zügig vorangeht, weil dem Verein ein weiteres großes Projekt unter den sprichwörtlichen Nägeln brennt: die dringend notwendige Umgestaltung des Sportplatzes Zissenbach. „Auch hier sind erhebliche Maßnahmen erforderlich.“ Aus dem staubigen Hartplatz soll ein modernes Kunstrasenareal werden.

Bundestagsabgeordnete gratulieren

„Ich gratuliere dem TV Idstein zu diesem gelungenen Sommerfest am ehemaligen Idsteiner Schwimmbad und natürlich auch zu diesem ersten Spatenstich für die neue Sporthalle. Der TV Idstein ist mit 4500 Mitgliedern nicht nur der größte Verein in Idstein, sondern auch in der Region. Durch den TVI wird fast jeder Breitensport in Idstein angeboten. Dank gilt auch den Sponsoren und Spendern, die dieses Projekt mit möglich machen“, sagte Idsteins Bürgermeister Christian Herfurth.

„Ich danke dem TV Idstein für seine vielen Aktivitäten. Der Verein leistet so einen wichtigen Beitrag für den Sport und den Zusammenhalt der Gesellschaft“, unterstrich der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Rabanus in seiner Ansprache.

Sein CDU-Kollege Klaus-Peter Willsch sagte: „Das ist eine große Sache, wenn sich ein so erfolgreicher Verein wie der TV Idstein es zutraut, so ein gewaltiges Vorhaben umzusetzen!“ Für musikalische Auflockerung des Sommerfestes sorgten die beliebten „Hitstaaner“.