Tischtennis

nächste Spiele und Ergebnisse
(Die Heimspiele finden in der Erivan-Haub-Halle statt.)

DatumHeimGastErgebnisBericht
Vorhandene Spielberichte sind bei den jeweiligen Mannschaften zu finden.
Die Spielsaison ist beendet.

Wer hätte das vor der Runde gedacht …

…das war wohl der meistbenutzte Satz im Idsteiner Tischtennislager, als schon drei Spieltage vor Ende der Saison 2016/17 feststand, dass die erste Mannschaft die Meisterschaft in der Bezirksklasse Süd Gruppe I und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Süd erreicht hatte.

Eigentlich war die Truppe um Mannschaftsführer und Abteilungsleiter Tilmann Loch mit dem Ziel in die Runde gestartet, einen guten Mittelfeldplatz (analog dem vierten Platz in der Vorsaison) anzustreben. Doch schon bald deutete sich an, dass in dieser Saison vielleicht sogar etwas mehr drin sein könnte. Erst im fünften Spiel musste die Mannschaft beim 8:8 in Hahn den ersten Punktverlust hinnehmen, wobei dieser jedoch angesichts einer zwischenzeitlichen 8:3-Führung sogar leichtfertig verspielt war.

Siege gegen die eigentlich als stärker eingeschätzten Teams aus Hallgarten und Walsdorf brachten die Erste wieder zurück in die Erfolgsspur, ehe mit dem unglücklichen 3:9 gegen Esch (hier gingen alle Fünf-Satz-Spiele knapp verloren) die erste und einzige Vorrundenniederlage folgte.

Nach Abschluss der Vorrunde führte der TVI die Tabelle mit 19:3 Punkten vor Walsdorf (16:6) an, doch zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass dies auch die Spitzenkonstellation nach Rundenabschluss sein würde. Richtungsweisend für den weiteren Saisonverlauf war das erste Spiel nach der Winterpause, als man sich in Hallgarten nach der wohl besten Saisonleistung mit 9:6 durchsetzen konnte. Danach folgte eine Serie mit deutlichen Siegen, die nur durch das Unentschieden beim kampfstarken TV Erbenheim unterbrochen wurde. Meisterschaft und Aufstieg wurden am 06.03. gegen 23:45 Uhr endgültig zum Thema, als man sich in einer dramatischen Partie beim TV Esch mit einem 9:7 für die Heimspielniederlage revanchieren konnte.

Und nach unerwarteten Punktverlusten des Verfolgers aus Walsdorf bedeutete der 9:4-Auswärtssieg beim späteren Abstieger TV Bierstadt III dann tatsächlich den Meistertitel. Da war dann die 2:9-Auswärtsniederlage in Walsdorf, der TVI war hier in einer leider nicht verlegbaren Partie mit vier Ersatzspielern angetreten, leicht zu verschmerzen, zumal man mit dem 9:1-Heimerfolg gegen Lorchhausen am letzten Spieltag noch einmal ein dickes Ausrufezeichen hinter den so überraschenden Rundenverlauf setzen konnte.

Abschlusstabelle der Bezirksklasse Süd Gruppe I

Dien Spielergebnisse der Ersten Mannschaft:

Gegner Vorrunde Rückrunde
TTC Walsdorf 9:5 2:9
TuS Eintr. Wiesbaden 9:5 9:3
SV Hallgarten 9:6 9:6
TTC Lorchhausen II 9:2 9:1
TV Esch 3:9 9:7
TuS Hahn 8:8 9:4
TG Naurod 9:5 9:1
TV Erbenheim 9:5 8:8
TV Wehen II 9:5 9:0
TG Oberjosbach III 9:2 9:4
TV Bierstadt III 9:1 9:4
19:3 P. 19:3 P.
92:54 Spiele 91:47 Spiele

Was waren nun die Gründe für den Erfolg der ersten Mannschaft?
Hier ist vor allem das kameradschaftliche und sportlich gute Umfeld in der gesamten Abteilung anzuführen, in der es im Gegensatz zu anderen Vereinen keinen Erfolgsneid gibt und es selbstverständlich ist, anderen Mannschaften bei Personalproblemen auszuhelfen sowie im Training ein partnerschaftliches Miteinander zu pflegen. Ein weiterer wesentlicher Erfolgsfaktor war die Konstanz und Ausgeglichenheit innerhalb der Mannschaft.

Weitestgehend von Verletzungen verschont, konnte das Team in 18 von 22 Spielen in der nominellen Bestbesetzung antreten. Die nachstehende Rundenbilanz verdeutlicht die Tatsache, dass der Spruch „der Star ist die Mannschaft“ bei der Ersten voll zutrifft. In einem Team ohne Starallüren weisen die Stammspieler in allen drei Paarkreuzen deutlich positive Einzelbilanzen auf. Zudem war die Bilanz der drei Stammdoppel in dieser Saison schlichtweg überragend. So konnten zahlreiche Partien nach den Doppeln bereits mit einem 3:0-Vorsprung entspannter weitergeführt werden.

Bilanzen

„Bezirksliga – wir kommen“

Zähneklappern und Knieschlottern wird dieser Satz bei den kommenden Gegnern in der Bezirksliga sicher nicht hervorrufen. Zu groß ist der Leistungsunterschied zwischen der Bezirksklasse und der Bezirksliga, in der die Idsteiner Spieler dann gegen Kontrahenten antreten müssen, die deutlich höhere TTR-Werte aufweisen. Mannschaften wie der TV Wehen I, VfR Wiesbaden, Mitaufsteiger Nordenstadt oder Schierstein agieren auf einem wesentlich höheren Leistungsniveau und werden sich vom TVI sicherlich nicht so rasch beeindrucken lassen.

Aber innerhalb der Tischtennisabteilung und innerhalb der  Mannschaft herrscht Einigkeit darüber, dass man sich auf das Abenteuer Bezirksliga einlassen will. Sollte es nicht zur Verstärkung durch spielstarke Neuzugänge kommen, wird die Mannschaft wahrscheinlich in unveränderter Aufstellung in die neue Saison gehen und versuchen, zumindest den einen oder anderen Gegner zu ärgern. Der Kampf um den Klassenerhalt wird am ersten Spieltag beginnen.

(…aber irgendwie geht dem Verfasser dieses Berichtes die Geschichte von dem wehrhaften kleinen gallischen Dorf nicht aus dem Sinn…)

Bericht: Karl Heinz Beckmann


Videos von den Bundesligaspielen