B1 siegt nach hartem Fight auf dem Spitzkippel

Von Neil Waterman
Nach dem schönen Pokalerfolg und dem Einzug ins Finale (siehe Bericht vom 22.09.) stand wieder der Liga Alltag an. Für die Idsteiner U17 bedeutete dies ein schweres Auswärtsspiel bei Mitaufsteiger Sonnenberg.

Die Trainer stimmten die Jungs auf einen harten Kampf ein und genau das traf auch ein. Sonnenberg spielte ihren gewohnten Stil auf ihrem schmalen Platz mit vielen langen Bällen und lauerte auf Standard Situationen. Leider wurde auch die Härte an einigen Stellen übertrieben und so fiel das 1:0 nach einer Zeitstrafe für Sonnenberg.

Nach einem Schlag mit dem Ellbogen gegen Lasse fiel aus dem folgenden Freistoß das 1:0. Osi zirkelte den Ball an den langen Pfosten wo David im zweiten Versuch den Ball über die Linie bugsierte.

Unsere Jungs blieben hoch diszipliniert und ließen sich auch von viel Geschrei von der Sonnenberger Außenlinie nicht aus der Ruhe bringen. Weitere Chancen, das Ergebnis zu erhöhen, blieben ungenutzt und so ging es mit 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel begannen die Idsteiner engagiert und so dauerte es nur 3 Minuten als nach einer tollen Kombination von Sohail-David und Lasse, letzterer zum 2:0 vollstreckte.


Drei Minuten nach dem 2:0 übertrieb der bereits hinausgestellte Sonnenberger die Härte und wurde zu Recht vom Platz gestellt. Mehrfach lag das 3:0 in der Luft, aber nie aufgebende Sonnenberger warfen sich mit allem, was sie hatten, in den Ball und klärten kurz vor Einschuss.
Sonnenberg spielte jetzt mit 3 Stürmern und ein langer Ball nach dem anderen flog Richtung Strafraum. Den Jungs tat am Abend sicher der Schädel weh und so passierte es in der letzten Minute der Nachspielzeit, dass ein Ball durchrutschte, Moritz die Beine nicht schnell genug sortiert bekam und es 1:2 stand. Sonneberg hoffte auf ein spätes Happy End, glücklicherweise beendete der Schiedsrichter kurz danach das Spiel zum hoch verdienten und umjubelten 2:1.

Es gibt noch viel Arbeit, gerade wenn es darum geht dominant geführte Spiele ruhig und souverän zu Ende zu spielen. Dennoch stehen nach drei Spielen 7 Punkte zu Buche und ein guter Platz 4. Am kommenden Samstag 1.10. steht das Heimspiel auf dem Idsteiner Rasen um 13.00 gegen die JFV Taunusstein an, gefolgt vom ersten Highlight, dem Pokalfinale am 3.10. um 16:00 in Kiedrich. Vielleicht ein schönes Ziel am Feiertag, erst einen Wein im Rheingau zu genießen und im Anschluss die Idsteiner zum Pokalsieg anzufeuern!

Aufrufe: 90