Badminton goes Outdoor

Die Badmintonspieler/innen des TV 1844 Idstein begeben sich auf ungewohntes Terrain. Das Training in der Halle ist für Kinder und Jugendliche wegen der steigenden Coronazahlen ausgesetzt. Für das ideenreiche Trainerteam kein Problem. Die Lösung: AirBadminton. Mit dem neuen AirShuttle (Outdoorfederball) und mobilen Netzen kann die Hallensportart auch im Freien gespielt werden. In Verbindung mit dem sehr gut zu bespielenden Kunstrasenplatz mit Flutlicht, steht dem Spaß nichts mehr im Weg.

“Die Situation ist wie sie ist. Wir kümmern uns wenig um Dinge, die wir im Moment einfach nicht ändern können, sondern freuen uns an den Möglichkeiten die sich uns bieten”, so Matthias Kunert, Trainer des Badminton Teams in Idstein. Zum Beispiel die neuen Spielvarianten im Freiluftsport die von 1 gegen 1 bis 3 gegen 3 gespielt werden. Die besonderen Regeln haben dabei direkten Einfluss auf die körperlichen Qualitäten wie Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Beweglichkeit und das Schöne daran, die Schnelligkeit im Kopf muss genauso vorhanden sein. Das Feedback der Testgruppe aus dem Hallensport war überraschend, trotz Kälte und Regen wollen die Kinder und Jugendlichen unbedingt weiter AirBadminton spielen.

Vielen Dank an die Schüler- und Jugendmannschaft, dass der erste Test auf den Kunstrasenplatz so positiv ausgefallen ist. Wir werden also ganz nach eurem Feedback weiter AirBadminton auf dem Kunstrasenplatz spielen. Beim nächsten Mal mit der kompletten Trainingseinheiten Schüler und Jugend. Die Badminis dürfen am Samstag ran.

Trainingszeiten:
Schüler: Dienstag 17 – 18.20 Uhr, Sportplatz Zissenbach
Jugend: Dienstag 18.30 – 19:50 Uhr, Sportplatz Zissenbach
Badminis 1: Samstag 9.30 – 10:50 Uhr, Sportplatz Zissenbach
Badminis 2: Samstag 11 – 12:20 Uhr, Sportplatz Zissenbach

Trainer Matthias Kunert mit dem Badminton-Schülerteam des TV 1844 Idstein beim Aufbau der Felder. Nach den ersten 10 Minuten AirBadminton wurden die dicken Jacken abgelegt.

Mit großer Vorfreude ins Warm-Up. Die Jugendmannschaft des TV 1844 Idstein kann es kaum erwarten endlich auf die Outdoor-Felder zu kommen.

Schlägeraufbewahrung während des Warm-Up. Badmintonspieler tun sich enorm schwer, ihre Sportgeräte auf den Boden zu legen und schon gar nicht auf den Kunstrasen.

Die Fitnesskegel zeigen es deutlich – es regnet.

Reales Outdoor Badmintontraining. Nach zehn Minuten hat man sich an den Regen gewöhnt und ab dann stört er nicht mehr. Das Lächeln kommt zurück und der Spaß am Badminton – selbst beim Trainerteam.

Das Spiel unter Flutlicht gab unsere Badminton-Outdoorvariante auch nochmal einen ganz besonderen Kick.

So unterschiedlich werden die Temperaturen im Außenbereich wahrgenommen. Tipp: “Zwiebellook” anziehen.

Der Eingang befindet sich auf dem Füßgängerweg vor dem ersten Häuschen. Treffpunkt ist unter dem zweiten Häuschen. Die Badmintonfelder bauen wir auf dem Kunstrasenplatz auf.

Das der Jugendbereich viel bietet, zeigt sich an den Zuwächsen in der Badmintonabteilung. Ob es das einwöchige TVI-Süwag-Badmintoncamp war, die Videokonferenzen mit speziellen Wohnzimmerübungen mit TVI-FLY-Bullet, die besonderen Trainingseinheiten bei den Badminis (Training ab 6 Jahre) oder jetzt Freiluftbadminton . Wer Lust hat der Badmintongruppe beizutreten sollte sich auf der Homepage weitere Informationen holen. Hier stehen ebenfalls  die E-Mail Adressen der Ansprechpartner zur Anmeldung eines Schnuppertrainings.

 

Aufrufe: 206