Führung kann nicht ins Ziel gerettet werden

TV Idstein verspielt kurz vor Schluss den sicher geglaubten Dreier.

Von Christian Mainka
In der ersten Halbzeit spielte sich das Spiel vorwiegend zwischen den Strafräumen beider Mannschaften ab, wobei der Gastgeber in der Glyn-Arena die besseren Torchancen für sich verbuchen konnte. U. a. vergab Ömer Uzun freistehend vor dem Tor und auch Oleksii Liaschenko lief alleine auf das Tor der Gäste zu und vergab kläglich.


In der zweiten Halbzeit hatten die Hexenturmstädter mehr vom Spiel und weiterhin die besseren Tor-Chancen, das folglich dann den viel um jubelten Torerfolg durch Alaa Eddine El Funte brachte. Leider brachte der Vorsprung nicht die erhoffte Sicherheit ins Spiel des TV Idstein. Die Gäste aus Steckenroth zeigten immer wieder gute Präsenz im Spiel und ließen sich nicht so einfach abschütteln. Das ständige Anlaufen der Gastgeber zerrte am Ende an den Kräften und so war es nicht überraschend, dass die Gäste in der letzten Aktion bei einer Ecke ein nicht unverdientes Unentschieden aus der Zissenbach mitnehmen konnten.

Aufrufe: 108