Newsletter vom 12.03.2021

Liebe Handball-Interessierte und Freunde des Idsteiner Handballs,  
so langsam dürfen die Weichen auf Neustart gestellt werden und der Blick der Idsteiner Handballerinnen und Handballer richtet sich nach vorne auf die nächste Spielzeit.

Gespannter Blick in die neue Spielzeit
Mit insgesamt 17 Teams aus mehr als 300 Spielerinnen und Spielern, sowie 30 TrainerInnen blickt die Handball-Abteilung erwartungsvoll in die nächste Spielzeit. Bei den beiden Landesliga-Teams werden sowohl Yvonne Thon (Frauen) als auch Jan Welsch (Männer) an Bord bleiben und können nach jetzigem Stand auf ihren kompletten Kader aus der ausgefallenen Runde vertrauen. Ebenso positiv sieht es bei den beiden zweiten Mannschaften aus, bei denen weiter Maike Stassen bzw. Markus Klein das Sagen haben werden. Auch beim Nachwuchs sind die Weichen gestellt und so werden die Junghexen und Batboys jeweils von der A bis E-Jugend den Ball fliegen lassen. Dazu kommen noch die vier Minigruppen.


DHB-Hanniball-Challenge und Trainingsbeginn

In den letzten Wochen und Monaten haben sich die Mannschaften in verschiedener Form sowohl im Einzeltraining, als auch Online beim gemeinsamen Sport fit gehalten. Die Handballhexen und -fledermäuse der E- und D-Jugend messen sich mit Mannschaften aus ganze Deutschland bei der vom DHB ins Leben gerufenen Hanniball-Challenge. Der Wettbewerb läuft bis zu den Osterferien Ende März, wir werden über die Spiele gesondert berichten. Bei den anderen Teams der männlichen Jugend gibt es teilweise Trainingsaufgaben oder Trainingsziele, die von den Jungs erfüllt werden sollen, bei den Mädels sind die D- und B- Jugend fest ein bzw. zweimal im Online-Training.

Für die Spielerinnen und Spieler der G- bis C-Jugend-Teams stand diese Woche sogar zum ersten Mal seit Monaten wieder das gemeinsame Training auf dem Programm. Denn nach den Lockerungen zum Kinder- und Jugendsport und der Öffnung der Sportplätze dürfen unsere Teams U14 wieder gemeinsam trainieren. Zwar nur draußen und kontaktarm, aber wenigstens als Mannschaft zusammen und nicht alleine Zuhause in Wohnzimmer bzw. Garten. Auf diesen Schritt hat sich die Handballabteilung bereits seit Wochen vorbereitet und freut sich, pünktlich zum Start der Lockerungen seit Mittwoch auf dem kleinen Kunstrasenplatz des Sportgeländes Zissenbach die Übungsstunden wieder anbieten zu können. Zur Sicherheit aller TeilnehmerInnen wurde ein verbindlicher Hygieneplan aufgestellt (hier geht’s zur Übersicht der Hygieneregeln).
Die Trainingsgruppen sind nach den Jahrgängen der kommenden Spielzeit 21/22 gebildet und werden auch mit den aktuellen Trainerinnen und Trainern starten. Sollte Interesse bestehen, ist jetzt eine prima Gelegenheit, um Handball unterm Hexenturm auszuprobieren. Unter Handball@TV1844Idstein.de oder per Telefon (0171-7049718) gibt es alle Informationen rund um die Angebote und Trainingsgruppen. Das aktuelle Angebot besteht nur für die Jahrgänge 2007 und jünger. Die Trainingszeiten sind zunächst wie folgt aufgeteilt:  
Mittwoch
16:00 bis 17:00 Uhr G-Jugend (2015) und F-Jugend (2014)
17:10 bis 18:10 Uhr E-Jugend m (2011/2012) und E-Jugend w (2011/2012)
18:20 bis 19:20 Uhr D-Jugend w (2009/2010) und C-Jugend w (2007/2008)

Freitag
16:00 bis 17:00 Uhr G-Jugend (2016 u. jünger) und F-Jugend (2013)
17:10 bis 18:10 Uhr D-Jugend m (2009/2010)
18:20 bis 19:20 Uhr C-Jugend m (2007/2008)

Frühjahrsputz für einen erfolgreichen Neustart

Neben den Trainingsaufgaben wurde aber auch der organisatorische Teil der Vorbereitungen nicht vergessen, um beim Wiederanlauf auch in der Halle gut aufgestellt zu sein. Sämtliche Werbeaktivitäten werden zurzeit auf den neuesten Stand gebracht. Dabei werden Logos und Werbebanden neu angebracht bzw. ausgetauscht und die „Gudd Stubb“ des Idsteiner Handballs – unsere „Hexe“ – auf Vordermann gebracht. Vom Kaffeestübchen bis zum Geräteraum, von Trainingsgeräten bis zur Ausstattung fürs Kampfgericht, alles steht auf dem Prüfstand und soll zum Start bereit sein.

Wir drücken die Daumen für einen schönen Frühling, damit keine Trainingseinheit ins Wasser fallen muss!

Ihre Handballerinnen und Handballer des TV 1844 Idstein

Aufrufe: 136