Zeit für Plan B

Der geliebte Federball wird wohl in der Max-Kirmsse-Halle auf lange Zeit noch nicht fliegen. Der Träger der Halle, der Landeswohlfahrtsverband Hessen, hat zu starke Bedenken gegen eine Aufnahme des Sportbetriebes durch Vereine und hat kurzer Hand die Sportausübung in der Halle bis zu den Herbstferien untersagt.

Gekämpft, aber den ersten Satz verloren
Als Badmintonspieler sind wir es gewohnt solange zu kämpfen, bis der Federball endgültig auf dem Boden liegt und der Punkt vergeben werden kann. Leider geht der Punkt diesmal an den LWV Hessen. Wir haben sehr um diesen Punkt gerungen und Einspruch erhoben. Aber es ist wie es ist – wir dürfen nicht in die Halle. Durch die gefährdete Risikogruppe in der Max-Kirmsse-Schule und dem damit verbundenen besonderen Hygienekonzept ist es dem LWV Hessen nicht möglich eine Freigabe zu erteilen. So muss nach Hygienevorschriften des Hessischen Kultusministeriums im vorgegebenen Turnus die genutzten Räume speziell aufbereitet (desinfiziert) werden. Das bedeutet, dass nach jeder Fremdnutzung (z.B. Badmintonabteilung des TVI) die Räume vor der erneuten Schulnutzung entkeimt werden müssen. Hier gilt die besondere Fürsorgepflicht der Schule gegenüber ihren Schüler/innen.

Vorbereitung auf den zweiten Satz
Der Badminton-Jugendbereich muss jetzt abwarten, Tee trinken und hoffen. Um dann wieder miteinander den Dialog zu einer Nutzung der Max-Kirmsse-Halle zu finden. Der LWV wird gemeinsam mit der Schulleitung die Situation des Infektionsgeschehens bis zu den Herbstferien neu bewerten.

Mit Verantwortung und gegenseitigen Respekt gesund bleiben
Der Jugend- und Schülerbereich der Badmintonabteilung wird weiterhin diszipliniert und verantwortungsvoll mit der Corona-Trainingssituation umgehen. Wir hoffen, dass wir die sehr guten Erfahrungen, die wir im Verein mit unseren Hygiene- und Abstandsregeln geschaffen haben, auch weiterhin schaffen werden. Dank des umsichtigen Verhaltens all unserer Spieler/innen und Eltern sind wir bis jetzt unbeschadet aus dieser Situation gekommen. Lasst uns weiterhin so umsichtig arbeiten.

Wann startet endlich Badminton?
Jetzt ist die Zeit für Plan B gekommen. Der Verein steht zusammen und wird uns tatkräftig unterstützen. Es wird bereits sehr akribisch im Hintergrund gearbeitet. Die vollen Pläne der Nutzungszeiten der Hallen werden genau auf mögliche Lücken untersucht. Alle Abteilungen wurden mit der Bitte angeschrieben, eventuell nicht genutzte Hallenzeiten bis zu den Herbstferien abzugeben. Die Hilfsaktion kommt ins Rollen. An dieser Stelle möchten wir uns als Trainerteam bereits jetzt herzlich bedanken. Wir sehen Licht am Horizont! Sobald die Termine freigegeben sind, melden wir uns wieder.

Wir werden trainieren und wenn es auf einer gemähten Wiese Outdoor Air-Badminton ist!
Bis bald – euer Trainerteam.

Aufrufe: 117