Corona – Informationen zum Übungsbetrieb

Wegen des Corona-Virus gelten ab sofort folgende Regelungen (Stand 12.06.2020)

Die neuen Entscheidungen der Landesregierung bringen auch für die Sportler weiterer Lockerungen, auch Richtung Wettkampftraining, ich bitte aber zu beachten:

A. Die Halleneigner Kreis und Stadt haben dies bisher nicht bestätigt, das ist also noch nicht anwendbar.
B. Das Duschen scheitert vorläufig an der qm – Reglung. Die Duschen und Umkleiden sind durchgängig viel zu klein, als dass Gruppen “tätig” werden können.
Deshalb: Für unsere Sportangebote gilt, bis zu einem anderen Beschluss, dass die Duschen/Umkleiden geschlossen bleiben.

  1. Der Wettkampf-Spielbetrieb in allen Sportarten des TV Idstein ist eingestellt.
  2. Der Trainingsbetrieb im Turn- und Sportzentrum des TVI ist ab 18. Mai 2020 möglich. Hexenturm- und Taubenberghalle, Sporthalle auf der Au und die Sportanlagen in der Zissenbach sind ebenfalls geöffnet. Der Hygieneplan des TVI muss eingehalten werden.
  3. Vereinsheim in der Zissenbach und Bistro im Sportzentrum bleiben geschlossen.
  4. Bei einigen Abteilungen gibt es spezielle Corona-Trainingspläne (Fitness, Boxen, Gesundheits- und Rehasport, Fußball)

Bitte beachtet den überarbeiteten Hygieneplan, der unbedingt eingehalten werden muss (Hygieneplan links anklicken).
Bei einigen Abteilungen gibt es separate Corona-Trainingspläne.
Corona – Liste der Sportler
Corona – Einverständniserklärung zur Trainingsteilnahme (Kinder, Jugendliche)

Zunächst einmal kann im Rahmen der Hygieneordnung des Vereines der Übungsbetrieb für alle Schulkinder wieder genommen werden.
Insbesondere für diese werden voraussichtlich in den Sparten Badminton, Handball und Leichtathletik kleine Sportcamps in der letzten Ferienwoche angeboten. Zudem gibt es in den Freien eine „tägliche Sportstunde“ für Kinder und Jugendliche.
Das Angebot für nicht schulpflichtige Kinder bleibt dagegen weiterhin geschlossen. Hier will man die weitere Entwicklung abwarten, zumal die Diskussion zu diesem Thema sehr kontrovers geführt wird.

Ab Montag, dem 15. Juni sind der Kraftraum und der Spinningraum des TV Idstein für die Vereinsmitglieder eingeschränkt wieder geöffnet.
Es gibt zunächst ausschließlich am Vormittag werktags Übungszeiträume, für die man sich über Doodle anmelden muss. Dies ist immer für 14 Tage im Voraus möglich.
Bitte fair mit den Terminen umgehen und sich beim „buchen“ ein wenig beschränken, damit möglichst viele Mitglieder eine Übungsmöglichkeit bekommen können.
Desinfektionsmittel stehen bereit.
Bitte Handtuch zum Unterlegen mitbringen!
Übungsgruppen des Vereines können nach Voranmeldung am Nachmittag oder Abend trainieren, allerdings gilt auch hier die Höchstteilnehmerzahl 4.

Im Gesundheitssport gibt es noch Lücken bei Pilates.
Die Mini-Trampolinstunden mit Frau Härtl können aus persönlichen Gründen voraussichtlich erst im Oktober wieder aufgenommen werden. Die Pilatesstunden von Frau Menzel starten nach den Sommerferien.

Im Bereich REHA Sport kommen nun auch die Lungensportstunden wieder dazu, während der Herzsport bis mindestens 15.08. ausgesetzt bleibt. Neu in diesem Bereich ist das Angebot Ping Pong Parkinson, dass Tischtennis für Betroffene als begleitende Therapie anbietet. Die Teilnehmer treffen sich jeweils mittwochs, 10.30 Uhr im Turn- und Sportzentrum des TV Idstein.


Informationen zum Corona-Virus

Der Coronavirus SARS-CoV-2 ist inzwischen auch in Hessen angekommen.Sportvereine sollten sich bei Fragen zur Coronavirus-Problematik an die örtlichen Gesundheitsämter wenden.
Welches Gesundheitsamt jeweils zuständig ist, lässt sich über die Seite des Robert Koch Instituts herausfinden: https://tools.rki.de/PLZTool/
Weitere Infos vom Robert-Koch-Institut

Weiter Informationen zum Coronavirus bietet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in einer Videoreihe:
»Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus

Auf der Website Infektionsschutz.de können Sie Infografiken mit Hygienetipps einsehen und herunterladen, um Sie z.B. in Ihren Vereinsräumlichkeiten zu nutzen. Diese stehen teils in sechs Sprachen zur Verfügung.

Das wichtigste zur Vermeidung von Infektionen ist das regelmäßige, intensive Händewaschen (insbesondere vor dem Essen) und desinfizieren.

Zum Umgang mit Athlet*innen

Wie mit rückkehrenden Athlet*innen aus Risikogebieten umzugehen ist, hat der DOSB in einem Artikel zusammengefasst und hier auch aktuelle Informationen des Robert-Koch-Instituts (RKI) für die Maßnahmen im Verdachtsfall veröffentlicht.

(Quelle Landessportbund Hessen)

Informationen für Reisende (Auswärtiges Amt)
Zur tagesaktuellen Einschätzung des DOSB

Aufrufe: 1283