Handballtrainer machen Urlaub in Lana

Bericht von Maike Stassen –
Auch das ist Handball beim TV 1844

Irgendwann im Herbst 2019 war die Idee geboren: Wir Handballtrainer machen gemeinsam Urlaub in unserer Partnerstadt Lana. Seit 5 Jahren fahren wir dort regelmäßig in den Osterferien mit den männlichen und weiblichen Jugendmannschaften hin. Außer Frank und Renate kennen wir Trainer von der schönen Gegend rund um unsere Partnerstadt Lana allerdings nur Lidl und die Sporthallen. Naja, vielleicht auch das ein oder andere Restaurant. Aber es muss doch dort noch mehr geben.

So machten wir (Björn, Renate, Frank, Claudia und Maike) uns also früh morgens an Weiberfasching auf den Weg nach Südtirol. Am frühen Nachmittag trafen wir zum Faschingsumzug in Lana ein. Dieser findet nur alle 5 Jahre statt; deshalb war es was ganz Besonderes für uns, dabei zu sein.

Die nächsten 3 Tage waren geprägt von herrlichem Frühlingswetter – Sonne, 15 Grad -, so dass wir die Landschaft bei entspannten Wanderungen bewundern konnten. Der Brandis-Waalweg stand am ersten Tag auf dem Programm mit abschließender Schnapsprobe. Diese sorgte für einen sehr entspannten Rückweg 😉. Am nächsten Tag wanderten wir auf dem Marlinger Waalweg, immerhin knapp 13 km, wenn auch nahezu eben. Die Abschlusswanderung am Sonntag starteten wir in Burgstall. Von dort fuhren wir mit der Bergbahn hoch nach Vöran und von dort aus ging es zu Fuß zum Knottnkino. Auf einem Bergplateau stehen 30 Holzstühle, von denen man einen herrlichen Blick ins Tal hat und dort stundenlang in der Sonne sitzend die Landschaft genießen kann.

An den Abenden genossen wir in gemütlicher Runde die Südtiroler Küche. Es war ein herrliches Wochenende in einer wunderschönen Gegend. Natürlich wurde viel über Handball geredet, aber wir konnten die Zeit auch wunderbar nutzen, mal über Themen abseits des Handballs zu reden.

Aufrufe: 111