Idstein krönt fantastische Hinrunde

Wiesbadener Kurier vom 23.12.2019 –
Landesliga-Handballer überwintern nach dem 35:26-Sieg gegen Friedberg auf dem zweiten Tabellenplatz

IDSTEIN (sud). Was für eine Hinrunde: Die Handballer des TV Idstein konnten es nach dem zehnten Saisonsieg im 13. Landesliga-Spiel selbst nicht fassen. Mit 35:26 (19:16) gewann Idstein zum Jahresabschluss gegen TG Friedberg -und liegt damit auf dem zweiten Tabellenplatz. „Besser hätten wir uns das nicht vorstellen
können. Damit haben wir selbst nicht gerechnet“, sagte Moritz Völlger. „Jetzt schauen wir, dass wir die Form in der Rückrunde halten und das es hoffentlich so weiter geht. Es wäre schon cool, am Ende unter den ersten Fünf zu landen.“

Gegen Friedberg waren er und seine Kollegen noch einmal extrem gefordert. 45 Minuten
brauchten die Gastgeber, um letztlich die Weichen auf Sieg zu stellen. Bis zum 2. Januar können sie jetzt regenerieren. Dann liegt der Fokus auf der zweiten Saisonhälfte. Ziel bleibt der schnelle Klassenerhalt. „Es sieht ganz gut aus, dass wir unser Saisonziel erreichen. Aber viel mehr als die Hinrunde war es auch nicht“, resü-
mierte Coach Jan Welsch. Die Ziele korrigieren will er deshalb noch nicht. „Wir müssen nicht in andere Sphären geraten. Wir haben noch ganz viel Arbeit vor uns in der Rückrunde. Alles andere wäre überheblich.“

TV: Kaufmann, Zumdick;Timmermann, Engel (5), Flock (3), Kocak (2), Malmbak-Schäfer, Bierod (1), J. Cremers (3), D. Welsch (2), Völlger (6), Schubert (11/4), Kopp (2).

Aufrufe: 31