Innenminister Beuth zu Besuch beim TV Idstein

Presseinformation des Ministeriums
„Digitalisierung entlastet Ehrenamtliche“
Hessischer Sportminister Peter Beuth überreicht TV Idstein 1844 einen Förderbescheid aus dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ über 13.000 Euro

Wiesbaden/ Idstein. Leistungs- und netzwerkfähige Rechner, moderne Mitgliederverwaltungs- oder Buchhaltungsprogramme sind bei Weitem noch nicht in allen hessischen Vereinen Standard. Daher unterstützt die Hessische Landesregierung mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ weiterhin gemeinnützige Institutionen auf dem Weg der Digitalisierung. Sportminister Peter Beuth hat heute dem TV Idstein 1844 eine Förderung in Höhe von rund 13.000 Euro überreicht.

„Als Hessische Landesregierung unterstützen wir die ehrenamtlichen Sportvereine auf vielfältige Weise, unter anderem mit dem Programm ,Ehrenamt digitalisiert!‘. Denn die Digitalisierung ist eine ideale Möglichkeit, Ehrenamtliche zu entlasten und Vereinsarbeit effizienter und einfacher zu gestalten. Dies macht das Ehrenamt deutlich attraktiver.Denn dank der innovativen Möglichkeiten gewinnen die Ehrenamtlichen Zeit, sich auf die wesentliche Vereinsarbeit konzentrieren zu können. Als Land Hessen unterstützen wir daher gerne ihr Projekt. Ich bin überzeigt, dass digitalisierte Vereinsarbeit in Zukunft zu noch mehr sportlichem und ehrenamtlichen Erfolg führen wird und wünsche Ihnen für die Zukunft weiter viel Freude bei der Vereinsarbeit“, so Sportminister Peter Beuth.

Die TV Idstein 1844 will die Fördersumme für die Digitalisierung und Optimierung der digitalen Kommunikationsmöglichkeiten einsetzen, umso die Kommunikation im Vorstand aber auch zu Coaches und Teammanagern zu vereinfachen. Insgesamt 18 Abteilungen stemmen das vielfältige Sportangebot des Turnvereins Idstein 1844. Die insgesamt rund 4.300 Mitglieder verteilen sich auf die Sportbereiche Fitness, Gesundheits-, Reha-, Breiten- und Wettkampfsport. Bei dem riesigen Sport-, Gesundheits- und Fitnessangebot des TV Idstein ist für jede und jeden Sportler, jeder Altersgruppe und jeden Leistungsstandes etwas dabei.

„Der TV Idstein freut sich über die großzügige Unterstützung im Rahmen der Digitalisierung. Unser Verein umfasst fast 4300 Mitglieder und weitere 350 Reha-Patienten. Das führt zur Zeit zu etwa 700 Eintritts- und 500 Austrittsbewegungen im Mitgliederbereich, die ohne moderne Verwaltung nicht leistbar sind und dennoch auch noch erhebliche Zeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter binden. Mit der Förderung kann die Verwaltung auf eine neue PC Anlage mit Cloud für die zentrale Speicherung von Daten umgestellt werden. Ein Glasfaser-Anschluss zum Internet und zwei stationäre Beameranlagen ergänzen das Ganze,“ freute sich Vorstandsprecher Andreas Reuther.

Das Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ wurde 2020 im Geschäftsbereich der Hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung initiiert, um den digitalen Wandel in ehrenamtlichen Organisationen zu unterstützen. Seitdem haben fast 500 gemeinnützige Institutionen Beträge zwischen 5.000 und 15.000 Euro erhalten. Das Gesamtbudget belief sich auf rund 4,6 Millionen Euro. Mit dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ können gemeinnützige Institutionen, deren hessische Dachverbände sowie gemeinnützige juristische Personen des Privatrechts Unterstützung für Digitalisierungsvorhaben beantragen. Der Schwerpunkt sollte auf der internen Verwaltung oder Struktur der Organisation liegen, wie beispielsweise der Mitgliederverwaltung oder digitalen Besprechungen sowie der Gewinnung neuer Mitglieder. Darüber hinaus können Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen wie zum Beispiel zum Umgang mit den neuen Technologien oder zur Einführung neuer Abläufe und Prozesse gefördert werden. Besonders erwünscht sind ganzheitliche und nachhaltige Konzepte. Der Eigenanteil der Institution liegt bei mindestens zehn Prozent der Gesamtausgaben.

Am 11.11. 2022 war es dann soweit: Innenminister Beuth traf im Bistro des TV Idstein ein.

v.l.: Altbürgermeister Gerhard Krum (Beirat), Ehrenvorsitzender des Sportkreises RGT Manfred Schmitt (Beirat), Innenminister Beuth, Ehrenvorsitzender des TVI und Beirat Wolfgang Heller, Vorstandsprecher Andreas Reuther, Bürgermeister Christian Herfurth, Armin Geißler (Fa. Telekom und TVI-Mitglied), Miguel Muzo (Fa. TOUCHsolutions24 GmbH und TVI-Mitglied)

Vorstandssprecher Andreas Reuther begrüßte den Gast als Freund sehr herzlich. Mit dabei war der Vorstand des TVI sowie Beiratsmitglieder des TVI und Bürgermeister Christian Herfurth.

Hermann Schwind (geschäftsführender Vorstand Marketing des TVI), der die IT-Arbeiten koordiniert, nahm von Innenminister Beuth den Förderbescheid entgegen.

v.l.: Bürgermeister Herfurth, Innenminister Beuth, Hermann Schwind, Andreas Reuther

Aufrufe: 49