Jim Gietz wieder in Idstein

Von Sascha Schneider –
Ehemaliger Jugendnationalspieler Jim Gietz nimmt zweitem Anlauf in Idstein

Mit Jim Gietz können die Regionalliga-Basketballer des TV Idstein keinen echten Neuzugang präsentieren, dennoch wird er für einige Zuschauer ein neues Gesicht sein. Schließlich nimmt der Point Guard seinen zweiten Anlauf, um diesmal eine Saison bei den Warlocks zu absolvieren. Der 20-Jährige wechselte bereits vor der Saison 2019/20 an den Hexenturm, verletzte sich jedoch am Rücken und konnte somit kein Saisonspiel bestreiten.

Foto: Fabian Lämmle

“Leider ist Jim in der vergangenen Saison während der Vorbereitung ausgefallen”, blickt Warlocks-Coach Igor Starcevic zurück. “Wir haben es geschafft, sein Fehlen gut zu kompensieren, aber mit ihm hätten wir sicherlich eine bessere Platzierung am Ende gehabt. Er ist ein sehr athletischer Point Guard. Mit ihm können wir schneller und aggressiver spielen.”

Gietz, der bereits für senegalesische aber auch deutsche Jugend-Nationalmannschaften auflief, zählt zu den talentiertesten Guards seines Jahrgangs in Deutschland. Lange Jahre in Diensten der Frankfurter Eintracht bzw. der FRAPORT SKYLINERS wechselte er zum FC Bayern München, mit dem er unter anderem am EuroLeague Basketball Adidas Next Generation Tournament teilnahm und dabei auf die besten Nachwuchsteams des Kontinents traf.

Jim Gietz: “Mein verletzungsbedingter Ausfall vergangene Saison war sehr frustrierend für mich. Ich fühle mich in Idstein auf und abseits des Feldes wohl, weshalb sich der Frust schnell in Motivation für die bevorstehende Spielzeit verwandelt hat. Die Sommerpause werde ich nutzen, um wieder auf 100% zu kommen.”

Name: Jim Augustin Gietz
Geburtsdatum: 12.02.2000 (20)
Position: Guard
Beim TVI seit der Saison 2019/20
Kader TV Idstein Warlocks 2020/21:
Jim Gietz, JJ Ingram, Cedric Quarshie, Julian Reinwald, Julius Zurna, Fabio Wedel, Jan Dolejsi, Vedran Mirkovic

Aufrufe: 392