Mit großem Willen zum Erfolg

Von Sascha Schneider –
Idsteiner Warlocks gewinnen nach Verlängerung in Stuttgart

Trotz des Ausfalls ihres erkälteten Spielmachers Matej Kljaic entführten die Regionalliga-Basketballer des TV Idstein den Sieg beim Auswärtsspiel am Samstagabend beim MTV Stuttgart. Nach der Verlängerung stand ein 83:75-Erfolg auf der Anzeigetafel. Es war am achten Spieltag der fünfte Sieg in Folge.

Die Gäste begannen die Partie sehr konzentriert und erhielten besonders im zweiten Viertel, in der die Idsteiner dem MTV lediglich acht Zähler gestattete, vermehrt Zugriff auf die Offensive des Gegners. “Wir haben unseren Gameplan in der ersten Halbzeit sehr gut umgesetzt”, zeigte sich TVI-Coach Igor Starcevic zufrieden mit den ersten 20 Spielminuten.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber jedoch besser in die Begegnung und stellten ihren Aufwärtstrend der vergangenen Wochen unter Beweis. “In der zweiten Halbzeit hat Stuttgart den Druck erhöht, wir haben aufgehört unsere Plays zu laufen”, so Starcevic. “Für uns gab es keine freien Würfe mehr.” Ohne einen getroffenen Dreipunktewurf der TVIler schmolz der Vorsprung zusehends. Nach Ende der 40 Spielminuten stand es folgerichtig unentschieden 66:66.

In der Verlängerung ließen die Warlocks dann jedoch nichts mehr anbrennen, besonders offensiv war der TVI kaum zu stoppen und erzielte 17 Zähler. “Das war ein sehr wichtiger Sieg, die Mannschaft hat ihren großen Willen gezeigt”, sagte ein zufriedener TVI-Coach.

Die nächste Partie findet am kommenden Samstagabend um 18:00 Uhr in Idstein statt. Dann gastiert der 1. FC Kaiserslautern in der Taubenberghalle.

MTV Stuttgart – TV Idstein 75:83 n.V. (27:38, 66:66)
Viertelergebnisse: 19:23, 8:15, 21:14, 18:14, 9:17

TV Idstein: Julian DeBose (26 Punkte), Jan Dolejsi (19), Cedric Quarshie (9), Jakub Mikulec (9, 11 Rebounds), Mickael Johannes (5, 8 Assists), Fabio Wedel (4), Maximilian Befort (4), Julian Reinwald (4), Thomas Müller-Laschet (3), Benjamin Yeboah

Aufrufe: 33