Moritz Schubert bleibt in Idstein

Wiesbadener Kurier vom 06.03.2020

IDSTEIN (sud). Frohe Kunde für Jan Welsch, Trainer des Handball-Landesligisten TV Idstein: Shooter Moritz Schubert, der aktuell mit 161 Toren in der ligaweiten Torjägerliste auf dem zweiten Rang rangiert, hat fest für die kommende Saison zugesagt. Entsprechend erleichtert war Welsch, denn Schubert ist im rechten Rückraum ein immens wichtiger Baustein des starken Aufsteigers.
Dafür muss Idstein künftig auf seinen linken Rückraumspieler David Welsch verzichten. Der Bruder des Trainers beendet mit fast 40 Jahren seine aktive Karriere zum Saisonende. Verstärken will sich Idstein auf der Torwartposition. Da sei man in Gesprächen und Kandidaten würden bereits zur Probe mittrainieren, erläutert Jan Welsch. Das Hauptaugenmerk liegt aktuell aber auf dem Heimspiel gegen den TV Hüttenberg (Samstag, 17 Uhr). Zuletzt konnte die Niederlagenserie gestoppt werden. Das habe unheimlich gutgetan. „Jetzt kommt es darauf an, wie wir nachlegen. Wir würden gern bis zum Rundenende kein Heimspiel mehr verlieren. Wir wollen oben dabei bleiben und den zweiten Platz verteidigen“, sagt Coach Jan Welsch. „Das wird aber eine ganz harte Aufgabe.“

Aufrufe: 192