Handball Frauen 1 Portrait

Veröffentlicht am von

Eine neue Runde, eine neue Wahnsinnsfahrt 🙂

Die Saison 18/19 wurde letztlich mit einem siebten Platz und 17:27 Punkten bei 587:620 Toren abgeschlossen. Auf der einen Seite hatten wir den viertbesten Angriff, auf der anderen Seite mit 620 Gegentoren die schwächste Abwehr in der Landesliga Mitte. In der Hinrunde verloren wir viele Spiele mit ein oder zwei Toren. Was die Mannschaft in der Rückrunde auszeichnete, war die Nervenstarke in den direkten Vergleichen in den Duellen gegen die Teams aus den unteren Tabellenregion.

Somit sind sofort zwei wichtige Baussteine zu erkennen. Getreu nach dem Motto „Der Angriff gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften“ haben wir an unserer Abwehr gearbeitet, um dort in der neuen Saison einen Grundstein für ein gutes Gegenstoßspiel legen zu können und um damit stabiler zu sein.

Das Gesicht des Kaders hat sich insbesondere auf der Torwartposition deutlich verändert. Suna Eiden verließ uns in Richtung TSG Oberursel 2, Yvonne Petek in die 3.Liga zur TSG Ober-Eschbach. Saskia Schrodt ging zum Ligakonkurenten TSG Eddersheim 2. Die Routiniers Denise Scheyka und Yvonne Reichert treten kürzer.

Dem gegenüber stehen die Neuzugänge auf der Torwartposition Linda Pollak und Carolin Neumann, beide Jahrgang 1999 und in der Jugend des TVI ausgebildet. Linda kommt aus Bad Soden zurück und Carolin steigt nach einer ausbildungsbedingten Pause wieder ein. Apropos Jugend…. Die nächsten Spielerinnen aus der guten Jugendarbeit sind soweit ausgebildet und vom Alter her spielberechtigt. Aus der weiblichen B Jugend werden aus dem Jahrgang 2003 Lina Stassen und Anna Lena Hatzmann den Kader ergänzen. Somit ist das Team um Trainerin Yvonne Thon eine ganz junge Truppe, die sich schnell in den Ligaalltag einfinden will. Hier geht es wieder darum sich nach dem knappen Klassenerhalt in der Landesliga zu stabilisieren. Dem System Struktur zu geben und den Hexenkampfgeist auszubauen. Ziel ist es, die Philosophie einer aggressiven Abwehr, schnellem kontrolliertem Übergang von Abwehr zu Angriff und knallharte Würfe von allen Positionen, in die Tat umzusetzen.

Ich freue mich auf eine spannende Saison und hoffe auf zahlreiche positive Unterstützung von den Rängen, so wie ich es aus Idstein kenne !

Mein besonderer Dank geht an alle Unterstützer, Sponsoren und Förderer des Handballsports in Idstein, die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne die unser schöner Sport nicht möglich wäre.

In diesem Sinne: Keine Zeit für Ausreden, denn harte Arbeit schlägt Talent, wenn das Talent nicht hart arbeitet! Viel Spaß mit uns in der Saison 19/20! Mit sportlichem Gruß

                                                                                                                         Yvonne

zurück

Aufrufe: 3042