Handball Frauen 2 Portrait

Veröffentlicht am von

zurück

Mit viel Einsatz durch die Corona-Saison

Eine denkwürdige, nicht stattgefundene Saison liegt hinter uns. Über ein Jahr ist es her, dass wir ein Handballspiel bestreiten durften. Viel zu lange! Als im November 2020 der Lockdown verkündet wurde, entschieden wir uns, die folgenden Wochen mit Onlinetraining zu überbrücken. Aus den Wochen wurden Monate, insgesamt fast sieben. Wir trafen uns zweimal pro Woche und machten Liegestütze, Kniebeugen, Balance-Workouts, Tabata-Workouts und vieles mehr.

Jeder für sich im eigenen Zimmer mit meiner Anleitung. Zusätzlich joggten wir einmal in der Woche, denn es galt, als Mannschaft eine gewisse Zahl an Kilometern in der Woche zu erreichen. Wirklich Spaß hat das Niemandem gemacht, aber es hat geholfen, fit zu bleiben und den Kontakt nicht zu verlieren. Selbst eine virtuelle Weihnachtsfeier führten wir durch. Es ist schon erstaunlich, was alles geht.

Ende Mai kam dann endlich die erlösende Nachricht: Wir dürfen wieder gemeinsam Sport machen. Draußen auf dem Kunstrasenplatz war für uns eine völlig neue Erfahrung. Wir mussten erst lernen, dass der Rasen abends rutschig wird und dass man besser keine abrupten Richtungswechsel vornimmt. Die eine oder andere Spielerin lernte den Rasen quasi von Angesicht zu Angesicht zu kennen. Auch mit dem Ball mussten wir uns erst wieder anfreunden. Inzwischen versuchen wir die verlorene Zeit bei den Trainingseinheiten in der Halle aufzuholen. Mit enormem Einsatz im Training machen wir Fortschritte, auch wenn wir noch nicht so weit sind, wie wir es vor über einem Jahr waren. Das hat uns das erste Freundschaftsspiel dann deutlich gezeigt.

Das Highlight der Vorbereitung erwartete uns Anfang Oktober: Wir fuhren mit fast vollständiger Mannschaft für ein Wochenende in ein Landschulheim nach Springe und arbeiteten dort an unseren handballerischen Fähigkeiten und am Mannschaftszusammenhalt. Wir freuen uns auf die neue Saison!

Eure Maike

Aufrufe: 438