Wolfgang Heller wird ausgezeichnet

Wiesbadener Kurier vom 19.12.2022
Innenminister Peter Beuth (CDU) überreicht dem jahrzehntelangen Ehrenamtler Bundesverdienstkreuz

IDSTEIN (VoS). Der hessische Innenminister Peter Beuth hat Wolfgang Heller aus Idstein das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen worden war. Wolfgang Heller erhält die Auszeichnung für sein jahrzehntelanges Engagement in der Kommunalpolitik.

„Wolfgang Heller hat sich in vielfältiger Weise für das Gemeinwohl engagiert und zeichnete sich hierbei durch einen herausragenden Einsatz aus. Er kann auf mehr als 50 Jahre im Ehrenamt für seine Mitmenschen zurückblicken und hat sich durch sein unermüdliches und fortwährendes Interesse für die Menschen und das gesellschaftliche Leben vor Ort einen Namen gemacht. Sein verdienstvolles Wirken wird durch die Auszeichnung mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt, wozu ich ihm recht herzlich gratuliere“, so Innenminister Peter Beuth in seiner Laudatio bei der Verleihung der Auszeichnung.

Von 1997 bis 2021 war Heller CDU-Stadtverordneter der Stadt Idstein sowie von 2001 bis 2021 Ortsvorsteher in Idstein-Kern. In seiner Funktion als Stadtververordneter war er

zudem von 2001 bis 2021 Mitglied in der Betriebskommission und Mitglied im Abwasserverband Idstein.

Darüber hinaus widmete sich Heller mit großer Leidenschaft seinem ehrenamtlichen Engagement im Sport. Zunächst als Handballer und Leichtathlet aktiv, wurde Heller 1970 zum Vertreter der Jugend in den Vereinsvorstand des Turnvereins TV 1844 Idstein gewählt und begann den Wiederaufbau der Handballabteilung. Zahlreiche Jugend- und Herrenmannschaften und die Damenhandballmannschaft wurden so wieder aufgestellt. 1977 übernahm er die Funktion des Fachbereichsleiters Sport, bevor er 1978 zum 1. Vorsitzenden des TV 1844 Idstein gewählt wurde. Dieses Amt übte er 35 Jahre lang mit großem Engagement aus und wurde nach seinem Ausscheiden als 1. Vorsitzender 2013 zum Ehrenvorsitzenden des TV 1844 Idstein ernannt.

1999 wurde Wolfgang Heller mit der silbernen Sportplakette der Stadt Idstein und 2009 mit der Silbernen Ehrennadel des Landessportbundes Hessen ausgezeichnet. Die Stadt Idstein ernannte ihn 2021 zum Stadtältesten und verlieh ihm die Ehrenmedaille der Stadt.

Der hessische Innenminister Peter Beuth (links) überreicht Wolfgang Heller aus Idstein das Bundesverdienstkreuz. – Foto: Ralf Riehl

Aufrufe: 108