Leichtathletik

Veröffentlicht am von

Termine
Hessischer Leichtathletik-Verband


Spaß und Erfolge bei den 72. Oranienkampfspielen in Diez

Geeignete Wettkämpfe zu finden ist durch den erheblichen Mehraufwand der Corona-Hygieneregeln nicht so einfach. Umso erfreulicher, dass der Diezer TSK Oranien trotz der weitreichenden Auflagen und Risiken auch in diesem Jahr wieder seinen Klassiker, die Oranienkampfspiele anbot.
Der Wettkampf fand an der Zentralen Sportanlage Diez statt. Die beschränkten Startplätze waren dann auch schon sehr zeitig noch vor offiziellem Meldeschluss vergeben, so dass die Idsteiner Leichtathleten sich glücklich schätzen konnten, dank der frühen Anmeldung dort starten zu können.

Team der Wettkampf-Gruppe der Leichtathleten (Archiv-Foto)

Da die Zahl der Wettbewerbe aufgrund der Corona-Einschränkungen stark reduziert ist, trafen sich als überaus starke Konkurrenz Athleten des USC Mainz, der LG Rhein-Wied, des SSC Koblenz-Karthause bis zum Post-Sportverein Trier sowie viele weitere Vereine bei diesem Wettkampf mit über 200 Teilnehmern.

Dank gezieltem Training auf diesen Wettbewerb hin konnten die Idsteiner dann auch einige Erfolge erzielen. Nahezu alle Kinder und Jugendliche konnten mit persönlichen Bestleistungen nach Hause gehen. Hierunter stachen insbesondere mit guten Platzierungen hervor:

1. Platz Kugelstoßen M14 Timo Gasser 7,46m
2. Platz Hochsprung M14 Timo Gasser 1,45m

2. Platz Weitsprung M12 Linus Wengel 3,96m
1. Platz Hochsprung W14 Sophie Köble 1,30m (zwei Klassen höher
gestartet)
3. Platz Hochsprung W14 Ilea Czech 1,25m

3. Platz Kugelstoßen W14 Katharina Kohl 6,93m

1. Platz 75m W13 Sarah Stancu 11,52s
2. Platz 75m W13 Jolina Peeters 12,09s
3. Platz 75m W13 Leonie Drescher 12,80s

1. Platz Weitsprung W13 Sophie Köble 4,16m (eine Klasse höher
gestartet)
2. Platz Weitsprung W13 Sarah Stancu 3,84m
3. Platz Weitsprung W13 Lara Blum 3,83m

Weiter so!


Saisonstart 30. August in Diez

Nach der bisher alles andere als erfreulich verlaufenen Leichtathletik
Saison 2020, die überschattet war von den Corona Beschränkungen und den damit einhergehenden Verboten von Veranstaltungen, konnten die Leichtathleten des TV Idstein endlich wieder bei einem der für unseren Sport so wichtigen Wettkämpfe teilnehmen.
Die Organisatoren der LG Lahn-Aar Esterau fassten den Mut und scheuten die Mühen nicht, einen Wettkampf für die Jugend U12 bis U20 zu organisieren, auch wenn der Aufwand durch die zahlreichen Zusatzanforderungen zur Corona Vermeidung beträchtlich war.

Die Leichtathleten der Leistungsteams des TVI freuten sich allerdings und traten mit 20 Ahtleten/innen in den Altersklassen U12-U16 sowie den Trainern Anja Pfaff und Jürgen Köble bei guten Wetterbedingungen auf der Zentralen Sportanlage Diez gegen eine zum Teil sehr starke Konkurrenz an, die sogar aus Koblenz anreiste. Die vielen persönlichen Bestleistungen des größten Vereinsteams bei dieser Veranstaltung stimmten sehr positiv und bestätigten, dass durch den konsequent regelmäßigen Besuch des Trainings jedes Athleten der Rückstand, den der Corona Lockdown verursachte, aufgeholt werden konnte.

Die lockere und freudige Atmosphäre unter den Sportlern und Trainern bestätigte einmal mehr, wie sehr doch dieser Sport auch im  Wettkampfbetrieb in einem netten Team Spaß machen kann.

Das Team freut sich auch schon auf den nächsten anstehenden Wettkampf
und versucht sich dann noch weiter zu verbessern.


“Corona” Saison-Vorbereitung der Leichtathleten im TVI SÜWAG Sportcamp 2020

Nach einem aufgrund der Corona Pandemie ausgefallenen Trainingslager Ostern 2020 konnte ein Großteil der Leistungsgruppe der Leichtathleten unter der Anleitung der Trainer Jürgen Köble, Ayokunly Odelusi und Lara Struwe dieses nun nachholen. Im Rahmen des Corona-bedingt eingeschränkten TVI SÜWAG Sportcamp 2020 traf sich das Team täglich vom 10. – 14. August im Stadion Zissenbach und bereitete sich auf eine völlig unerwartet anders verlaufende Saison vor. Der Wettergott bescherte uns reichlich Sonnenschein, dem das Team mit genügend Wasserspielmöglichkeiten und reichlich Getränken begegnete. Nach einem morgendlichen halbstündigen Lauf vor dem Frühstück, wurden je eine weitere Trainingseinheit vormittags sowie nachmittags durchgeführt. Dieses Progamm wurde aufgelockert durch Events im Hochseilgarten Idstein, Tournesol Idstein sowie einer Karate-Einführungsstunde von Michael Pampel vom Karate Dojo Idstein ´69 e.V.

Die täglich neun Stunden an der frischen Luft bei durchgehend sportlicher Betätigung sorgen für reichlich Spaß im Team und abends idealen Einschlafbedingungen. Das Team verstand sich prächtig und die Stimmung war jederzeit hervorragend. Damit den Athleten zum Ende des Trainingslagers nicht die Puste ausging, wurde viel Wert darauf gelegt, nach den Trainingseinheiten mit regenerativen Maßnahmen wie Faszientraining dem Muskelkater entgegen zu treten.

Das Team hofft auf einen baldigen Einstieg in die verkürzte Wettkampfsaison, um die Anstrengungen mit messbar guten Leistungen zu krönen.”



Leichtathleten freuen sich über neue Trainingsjacken …
… und bedanken sich bei den Sponsoren Brillenstudio Jaster und Autohaus Ludwig für ihre großzügige Spende.

Viele kleine und große Athleten, sowie Trainerinnen und Trainer freuen sich über neue Trainingsjacken.

Passend zum Beginn des eingeschränkten Trainingsbetriebs sind nun viele bestens ausgestattet. Den Kids, die noch nicht trainieren dürfen, hilft die Jacke vielleicht über die Wartezeit hinweg.

Leider konnten wir auf Grund der Corona-Einschränkungen kein großes Gruppenbild machen.
Aber wenn alles wieder in geregelten Bahnen verläuft, wird sich bestimmt das ein oder andere Foto ergeben.

Aufrufe: 13049