Leichtathletik Archiv 2019

Veröffentlicht am von

Rekorde beim 8. innomatec Team-Wettbewerb Kinderleichtathletik 2019
Taubenberghalle, 26.10.2019
Impressionen von der Großveranstaltung (Diashow)

Die Kinderleichtathleten des TV Idstein mit Trainerinnen und Trainer

Mittlerweile zum achten Mal, und somit bereits zu einer Instanz geworden, startete in der Idsteiner Taubenberg-Halle der innomatec Team-Wettbewerb in der Kinderleichtathletik. Die Rekord-Teilnehmerzahl von diesmal rund 280 Kindern (rund 100 mehr als im Vorjahr) unterstreicht die zunehmende Beliebtheit dieser Veranstaltung, stellte die Idsteiner Veranstalter jedoch vor große Herausforderungen. Dank der fabelhaften Unterstützung durch die Eltern der Kinder konnte in einer beispiellosen Team-Arbeit zusammen mit den Übungsleitern nicht nur ein reibungsloser Ablauf des Wettbewerbes gewährleistet werden, sondern führte auch zu durch die Reihe weg positivem Feedback seitens der Besucher.

Die diesjährigen Gäste des TSV Walluf, TV Michelbach, LG Main-Taunus West, TSG Wehrheim, Wiesbadener LV, sowie dieses Jahr erstmalig die LG Eintracht Frankfurt und der TuS Weilmünster traten in den drei Altersklassen U8, U10 und U12 in jeweils vier Disziplinen in 27 Teams gegeneinander an, wobei alle Disziplinen parallel an vielen Stationen durchgeführt wurden. Dies war nur möglich, weil die Taubenberg-Halle eine entsprechende Größe und Ausstattung vorzuweisen hat. Der TV Idstein konnte dank seiner hervorragenden Arbeit im Kinder- und Schülerbereich ganze acht Teams stellen.

Traditionell werden dabei die Staffel-Wettbewerbe am Schluss gemeinsam durchgeführt, so dass jeder Verein seine Teams optimal anfeuern kann. Die Anfeuerungsrufe der Kinder waren weit über die Halle hinaus zu hören.

Die Idsteiner Rennmäuse mit Anja Pfaff (ganz oben)

Im innomatec Team-Wettbewerb dominierten die ersten Teams des Wiesbadener LV, die sich auch in Hessen auf den vordersten Rängen bewegen, die Ergebnislisten, in der U12 allerdings dicht gefolgt von den “Roten Teufelsleichtathleten” aus Idstein auf Platz zwei, die sich unter den acht Teams hervorragend behauptet haben. Die “Idsteiner Turmfalken”

belegten in der gleichen Klasse einen tollen 5. Platz. In der U10 erreichten die “Idsteiner Feuerdrachen” Platz 6, die “Idsteiner Turmfalken” Platz 10 und “Die bunten Smarties” Platz 11. In der U8 erreichten die Idsteiner “Toughen Giraffen” einen hervorragenden dritten Platz, “Die kleinen Flitzer” den sechsten und die “Idsteiner Rennmäuse” den 8. Platz in diesen hochklassigen Feldern.

Als Besonderheit wurde der Team-Wettbewerb in diesem Jahr zusätzlich als letzter Wettkampf der Kinderleichtathletik der Kreis-Liga des Rheingau-Taunus-Kreises gewertet. Somit konnten sich die Kinder teilweise über zwei Siegerehrungen freuen. Die Kinder des Rheingau-Taunus-Kreises erhielten somit je zwei Medaillen und Urkunden.

Sieger im KiLA-Cup U8 – TV Idstein

Sieger im KiLA-Cup U12 – TV Idstein

Als beste Teams im Jahr 2019 gewannen in der Altersklasse U8 “Die toughen Giraffen” des TV Idstein, in der Altersklasse U10 “Die Wallufer Sprinter” und in der Altersklasse U12 “Die roten Teufelsleichtathleten” des TV Idstein den KiLa-Cup. Herzlichen Glückwunsch!


Kreiseinzelmeisterschaften
Viele Titel und persönliche Bestleistungen

Das erfolgreiche Team des TV Idstein

Nachdem die diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften, die ursprünglich für Anfang Mai geplant waren, wegen Schneetreiben und frostigen Temperaturen ausfallen mussten, lohnte sich das Warten. Diesmal (21.09.2019) war der Wettergott gnädig und schaffte sehr gute Bedingungen bei strahlendem Sonnenschein für die aus organisatorischen Gründen mit den Kreismehrkampfmeisterschaften zusammen gelegten Wettbewerbe.

Das Mehrkampf-Team des TV Idstein startete diesmal mit 18 Athleten, um die Besten des Rheingau-Taunus-Kreises in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Hochsprung Ballwurf, 800m sowie im Staffellauf zu ermitteln.
Für den TVI starteten in der Altersklasse U12 Jonathan Filbrich, Jakob Frembgen, Kilian Hunsche, Julia Jacobi, Sophie Köble, Marie Labermeier, Simon Meyer, Linus Wengel sowie Lina Wissig, in der Alterklasse U14 Charlotte Arens, Lara Blum, Ilea Czech, Leonie Drescher, Timo Gasser, Sarah Hunsche, Jule Meißner, Jolina Peeters sowie Sarah Stancu.

Als Lohn für ihr sehr konsequentes Training konnten sich die Athleten des TVI in den deutlich stärker als letztes Jahr besetzten Startfeldern hervorragende 23 Kreismeistertitel sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Besonders hervorzuheben sind dabei die 800m Zeit von 2:39 Minuten von Kilian Hunsche in der Altersklasse M10 und die 75m Sprint Zeit von 10,51 Sekunden von Jule Meißner in der Altersklasse W13, die auch regional für vordere Plätze genügen würden.


Leichtathlik-Kids bei hohen Temperaturen

Am 24.8.2019 hatten sich die Leichtathletik-Kids und ihre Eltern auf den Weg nach Kiedrich gemacht, um im Kinderleichtathletik Team-Wettbewerb den vorletzten Wettkampf des Jahres 2019 in der Kreis-Liga des Rheingau-Taunus-Kreises zu bestreiten.

Bei morgens angenehmen Temperaturen startete unsere U12 Mannschaft dieses Mal als erstes.
In den Disziplinen 50m Sprint, Weitsprung, Stabwurf sowie 6x50m Staffel konnte das U12 Team des TVI auch dieses Mal wieder in allen Disziplinen die vordere Platzierung und damit den Sieg des gesamten Team-Wettbewerbs in dieser Altersklasse für sich behaupten. Dass die Kinder bereit sind, mit Ihren Fähigkeiten den vertrauten Bereich der Kinderleichtathletik mit dem Abschluss dieses Jahres endgültig zu verlassen, um sich in der normalen Leichtathletik zu behaupten, wurde bei dieser Veranstaltung erneut eindrucksvoll demonstriert.

Zwei Stunden später ging es für ein U8 und zwei U10 Teams bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad los.

Die U8 Mannschaft hatte sich im Training super auf folgende Disziplinen vorbereitet:
– 30 m Sprint ( liegend startend)
– Tennisring-Weitwurf
– Ziel-Weitsprung
– 30m Hindernisstaffel

Die Ergebnisse der Kinder waren so gut, dass sie sich gegen zwei andere Teams durchsetzten und den 1. Platz belegten.

U8 – Die stolzen Sieger mit ihrer Trainerin Amelie Leibfritz

Auch die beiden U10 Teams hatten sich gut auf folgende Disziplinen vorbereitet:
– 40 m Sprint
– Weitsprung Staffel
– Fahrradreifen-Weitwurf
– 40 m Hindernisstaffel

Insgesamt duellierten sich fünf Teams in dieser Altersklasse. Lediglich gegen eine Mannschaft aus Walluf hatten unsere Kids keine Chance und belegten somit Platz 2 und 3.

Alle Kinder und Trainer waren zufrieden mit den Leistungen und die Kids wurden mit einer Urkunde und einer Medaille belohnt.

Die Trainer mit dem U12- und beiden U10-Teams

Wir freuen uns schon auf den nächsten Wettkampf, am 26.10.2019, zu Hause in Idstein.


Debüt der U12-Kinderleichathleten beim Regionalentscheid

Als erfolgreichste Kinderleichtathletik-Mannschaft des Rheingau-Taunus-Kreises in der Altersklasse U12 durften die “Roten Teufelsleichtathleten” des TV Idstein beim Regionalentscheid in Wiesbaden erstmalig für den Rheingau-Taunus-Kreis antreten.

Aus immerhin neun hessischen Landkreisen traten pro Kreis jeweils zwei Mannschaften an, um in den Disziplinen 50m Hindernis-Sprint, Medizinballstoßen, Additions-Weitsprung, Schlagwurf sowie in der 6x800m Team-Verfolgung die besten fünf zu ermitteln. Diese Mannschaften dürfen dann zum Hessenentscheid nach Langen, um gegen die Sieger der anderen hessischen Regionen anzutreten.

Das Team des TV Idstein aus der Trainingsgruppe von Silke Haas und Jürgen Köble, das nicht nur in den Kinderleichtathletikdisziplinen aktiv ist, sondern auch schon zu den “normalen” Leichtathletikwettkämpfen antritt, konnte in diesem Wettbewerb einen sehr guten 11. Platz von 17 Mannschaften erreichen, wobei das Feld dieses Regionalentscheides sicherlich das leistungsstärkste hessenweit ist. Hierbei waren auch die Sieger des Hessenentscheides 2018 von der LG Eintracht Frankfurt und des LV Wiesbaden mit am Start, die auch bei diesem Entscheid souverän die ersten beiden Plätz belegten.

Hervorzuheben sind hierbei die sehr starken Leistungen im Weitsprung mit Platz 4 und Platz 8 im Hindernis-Sprint. In der abschließenden 6x800m Staffel gaben die sechs von neun für die Staffel auserwählten Kinder des TV Idstein noch einmal alles und konnten sich dadurch noch um einen Platz verbessern. Hut ab!

Die erfolgreichen “Roten Teufelsleichtathleten” vorne v.l.: Marie Labermeier, Simon Meyer, Kilian Hunsche, Jakob Frembgen, hinten v.l.: Lea Weygandt, Lina Wissig, Julia Jacobi, Sophie Köble, Charlotte Schulz, ganz hinten Trainer Jürgen Köble


Hessisches Landesturnfest 2019

Vom 19.06.bis 23.06.2019 fand das Turnfest im Stadtgebiet von Heppenheim sowie Bensheim mit vielzähligen sportlichen Vorführungen sowie zahlreichen Shows und Konzerten statt. Die Farben des TV Idstein vertrat Familie Baier mit vier Personen.

Die Familie erkämpfte ausschließlich Podestplätze. Die Platzierungen im einzelnen:
Senioren Frauen/W30:
1.Platz und Turnfestsiegerin – Kathrin Baier (Disziplinen: 100m, Kugel, Schleuderball, Weitsprung)
2.Platz – Julia Baier (dto.)

Senioren Frauen/W60:
1.Platz und Turnfestsiegerin – Ulrike Baier (Vollball 800Gr., Standweit, Kugel, 50m)

Senioren Männer/W65:
2.Platz – Horst Baier (Vollball 1 KG, Standweit, Kugel, 50 m)

Die siegreiche Familie des TV Idstein: v.l.: Kathrin, Ulrike, Horst und Julia Baier


TVI mit Spitzenergebnissen bei der KiLa-Liga in Geisenheim

Der Auftakt der Wettkampfsaison fand dieses Jahr am 24.03.2019, bedingt durch die immer noch geschlossene Halle in Aarbergen Michelbach, in der Rheingau-Halle in Geisenheim statt. Dort konnten sich die Teams der (Kinder-)Leichtathleten des Rheingau-Taunus-Kreises in für jede Altersklasse jeweils vier Disziplinen messen.

Mit einer Teilnehmerzahl von insgesamt 145 Kindern aus acht Vereinen konnte dieses Jahr ein neuer Rekord verbucht werden, was die Beliebtheit dieser noch recht jungen Form der Leichtathletik für die Jüngsten ausdrückt, bei der das Team-Erlebnis und der Spaß am Sport im Vordergrund stehen.
Um so bedeutender zu bewerten waren daher die Ergebnisse der Kinderathleten des TV Idstein. Mit fünf angetretenen Teams (1xU8, 3xU10 und 1xU12) konnten folgende Erfolge gefeiert werden:

U8 (insgesamt 5 Teams)
“Die toughen Giraffen” unter der Leitung von Nele Kotitschke: 1. Platz

“Die toughen Giraffen”: v.l.: Nele Kotitschke, Leon Berger, Laura Würthwein, Marleen Jacobi, Helena Nohles, Luna Hielscher, (nicht im Bild: Mika Gasser)

U10 (insgesamt 7 Teams):
“Die Idsteiner Feuerdrachen” unter der Leitung von Lara Struwe (in Vertretung für die verhinderte Michaela Frembgen): 2. Platz

“Die Idsteiner Feuerdrachen”: v.l.: Finja Drescher, Lara Struwe, Luisa Hackel, Sophia Arens, Finn Kilb, Lena-Marie Pfaff, Lena Heere, Lukas Mink, Louisa Köble

“Die Idsteiner Rennmäuse” unter der Leitung von Matthias Kilb: 3. Platz

“Die Idsteiner Rennmäuse”: v.l.: Johanna Wehler, Finley Scherer, Lilly Göttert, Viktoria Renner, Anna Bletz, Yara Eby, Marlene Krackau (nicht im Bild: Marie-Lou Faber, Greta Grußbach)

“Die Idsteiner Turmfalken” unter der Leitung von Amelie Leibfritz: 5. Platz

“Die Idsteiner Turmfalken”: v.l.: Lena Elbert, Marika Grodek, Helene Schulz, Hanna Labermeier, Felix Kersch, Miko Markert, Theo Piper, Norah Piel (nicht im Bild: Lara Budde, Julius Sander)

U12 (insgesamt 6 Teams):
“Die roten Teufelsleichtathleten” unter der Leitung von Jürgen Köble: 1. Platz

“Die roten Teufelsleichtathleten”: vl: Marlon Markart, Max Piper, Lena Bischoff, Lea Weygandt, Greta Kersch, Charlotte Schulz, Marie Labermeier, Sophie Köble, Lina Wissig, Julia Jacobi. Unten: Jürgen Köble

Somit hat sich der TV Idstein mit seinen Kinderleichtathleten bei diesem Wettbewerb als mit Abstand stärkster Verein des Rheingau-Taunus-Kreises profiliert als Lohn für die vielen Trainingseinheiten der Kinder und deren Trainer.
Wir sind zuversichtlich, dass diese Ergebnisse auch in den drei ausstehenden KiLa-Liga Wettkämpfen Bestätigung finden.


Erfolge bei den Deutschen Winterwurf Seniorenmeisterschaften

Vom 01.03. – 03.03.2019 fanden in Halle (Saale) die deutschen Winterwurfmeisterschaften der Senioren statt. Für den TV Idstein gingen im Speerwurf Jürgen Köble (M45) und Oliver Karwe (M40) an den Start.

Trotz noch winterlicher Temperaturen von ca. 5° konnten beide Athleten mit guten Erfolgen aufwarten: Jürgen errang bei seinen ersten deutschen Meisterschaften mit einer sehr guten Weite von 44,80m einen hervorragenden 5. Platz in seiner Altersklasse! Oliver konnte seinen Deutschen Vizemeister-Titel aus dem Sommer 2018 mit für ihn zufrieden stellenden 47,32m verteidigen!
Anfang Mai stehen die hessischen Seniorenmeisterschaften an. Dort werden beide wieder am Start sein mit dem klaren Ziel, ihre hessischen Meistertitel aus 2018 für den TV Idstein zu verteidigen!

Siegerehrung M40: 2. Platz Oliver Karwe (TV Idstein), 1. Platz und DM Markus Paquee (LG Rhein-Wied), 3. Platz Maik Arendt (LG Baar)


Erfolgreiche „Crosser“ des TV Idstein gewinnen 6 Kreismeistertitel

Traditionell im Februar (diesmal am 23.2.2019) fanden die diesjährigen Kreis-Crossmeisterschaften in der Geisenheimer „Kellersgrube“ statt. Der TV Idstein/Abteilung Leichtathletik bereicherte mit 19 Kindern das Starterfeld und kann auf sehr ansprechende Resultate blicken. Aus dem Wintertraining heraus liefen alle Schüler und Schülerinnen sehr tapfer die jeweiligen Cross-Strecken, die durch kleinere Hügel gespickt einen schönen, anspruchsvollen Rundkurs bei Sonnenschein und kalter Brise darstellten. Leider nutzten nicht viele Vereine aus dem Rheingau-Taunus-Kreis die Veranstaltung, um sich auf den Crossstrecken im Kreismeisterschaftsformat innerhalb des Wintertrainings zu messen, trotzdem waren es mit 144 Teilnehmern insgesamt noch einmal mehr als im Vorjahr.

Das Team des TV Idstein

Mit Marie Frembgen, Louisa Köble, Kilian Hunsche, Matti Haas, Marie Labermeier und Timo Gasser kehrt der TV Idstein mit 6 Kreismeistertiteln, mit Sophia Arens, Jule Meißner und Kati Haas mit 3 Vizetiteln heim, wobei eine Vizemeisterin mit nur einem Schuh das Ziel erreichte – für Kuriositäten war also gesorgt. Respekt für die tollen Leistungen, die auf kontinuierlichem Trainingsfleiß und dem eigenen Willen gründen!

Im Detail erreichten die Leichtathleten und Leichtathletinnen des TV Idstein folgende Ergebnisse:
W8 (1,2 km) : 1. Marie Frembgen (6:39) 2. Sophia Arens (6:52)
W9 (1,2 km): 1. Louisa Köble (5:57), 3. Finja Drescher (6:20)
M8 (1,2km): 1. Matti Haas (5:37)
M10 (1,2km): 1. Kilian Hunsche (4:51), 3. Simon Meyer (5:43)
W11 (1,2km): 1. Marie Labermeier (5:25), 7. Sophie Köble (5:52)
M11 (1,2 km): 4. Jakob Frembgen (5:48), 6. Linus Wengel (5:50)
W12 (2,3km): 2. Kati Haas (10:41), 3. Finia Bock (11:14), 4. Sarah Stancu (11:25), 6. Sarah Hunsche (11:47), 7. Jolina Peeters (11:57), 8. Leonie Drescher (11:57)
W13 (2,3km): 2. Jule Meißner (11:53)
M13 (2,3km): 1. Timo Gasser (10:36)

Aufrufe: 769