Fußball Archiv 2015

Veröffentlicht am von

Hallen-Jugendturnier um den Hexenpokal 11. – 13. Dezember 2015

Im Turnier der E-Jugend nahmen 8 Mannschaften teil.

Fotoimpressionen von TV Idstein 1 gegen Wildsachsen und im Endspiel gegen Idstein/Waldems

Die Ergebnisse des Turniers

C-Jugend
1. TSG Mainz-Kastel
2. SG Orlen
7. TV Idstein II
8. TV Idstein I
F-Jugend
1. Bleidenstadt I
2. TuS Hahn
7. TV Idstein I
8. TV Idstein II
 D-Jugend
1. SG Orlen I
2. SG Orlen II
3. TV Idstein I
6. TV Idstein II
 G-Jugend
1. SV 07 Heddernheim
2. Germania Enkheim
7. TV Idstein I
8. TV Idstein II
 E-Jugend
1. JFV Idstein/Waldems
2. TV Idstein I
7. TV Idstein II
 

Fußball-Jugend-Stadtmeisterschaften

Vom 19.6. bis 21.06.2015 fanden die diesjährigen Stadtmeisterschaften statt. Der TV Idstein stellt in der C, D, E, F und G-Jugend den Stadtmeister.

Vertreter der Stadt Idstein nahmen die Siegerehrungen vor.

Foto-Impressionen von den Siegerehrungen


Tolles Turnier der E1-Jugend beim Cortex Cup

Die E1-Jugend des TV Idstein durfte, nachdem sie sich zu Wochenfrist qualifizieren konnte (Artikel siehe unten), am letzten Samstag, 13.06.2015, am Cortex Cup in Hofheim teilnehmen. Das Teilnehmerfeld liest sich wie das “Who des Who” des deutschen Fußballs. Insgesamt traten 24 Teams in 4 Gruppen an. Neben den 21 Profi-Clubs wie u.a. Bayern München, VFL Wolfsburg, Schalke 04, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Hannover 96, Mainz 05, durften mit der DJK Hattersheim und dem TV Idstein die beiden Qualifikanten in diesem erlesenen Kreis mitspielen. Komplettiert wurde das Feld von der E1 des Ausrichtervereins Marxheim.

In der Gruppenphase traten die Hexenturmkicker gegen Kickers Offenbach, TSV 1860 München, Fortuna Düsseldorf, Borussia Mönchengladbach und Hannover 96 an. In allen Spielen zeigten unsere Jungs hervorragende Leistungen und erzielten tolle Ergebnisse.
Bei den Niederlagen gegen Kickers Offenbach ( 0:1 ) und TSV 1860 München (0 : 1), sowie bei den beiden Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach und Hannover 96 (jeweils 0 : 0) konnte man keinen Leistungsunterschied erkennen, im Gegenteil, hätten die Jungs die Vielzahl von Tormöglichkeiten besser genutzt, wäre sogar der eine oder andere Sieg möglich gewesen. Nur gegen die Kicker aus Düsseldorf nahmen sich die Jungs eine kollektive Auszeit. Hier setzte es eine Niederlage.

e1-dortmund
E1-Jugend TV Idstein und Borussia Dortmund

Leider kamen wir durch diese Ergebnisse nicht über die Gruppenphase hinaus und spielten in der Trostrunde gegen Hattersheim und den Ausrichter Marxheim.
Hier zeigten die Jungs dann erneut, dass sie überregional zu den stärksten Teams Ihrer Altersklasse gehören. “Mit einer außergewöhnlichen Souveränität und Selbstverständlichkeit wurden diese Spiele dominiert und siegreich gestaltet”, sagte Trainer Thomas Bausewein. Leider war es uns in der Trostrunde nicht mehr vergönnt, nochmal gegen einen “großen” Gegner zu spielen.

Die Siege zum Abschluss rundeten jedoch dieses tolle Erlebnis gebührend ab. Mit viel Lob und Stolz in den Fussballtaschen kehrten die Jungs nach Idstein zurück und werden diesen Tag sicherlich nie vergessen.

In einem tollen Endspiel setzte sich der Nachwuchs von Mainz 05 mit 1:0 gegen den VFL Wolfsburg durch. Den 3. Platz erreichten die Kicker vom FC Bayern München.

E1-Jugend TV Idstein und 1. FC Bayern München
E1-Jugend TV Idstein und 1. FC Bayern München

E1-Jugend des TV Idstein sorgt für eine Überraschung

Am 7.6.2015 nahm die E1-Jugend des TV Idstein neben 20 anderen Teams am Qualifikationsturnier zum “Cortex-Cup” in Hofheim Marxheim teil. Der TV Idstein konnte erst im Endspiel im 8 m-Schießen vom Team der DJK Hattersheim mit 7:6 gestoppt werden. Somit ist neben Hattersheim auch der TV Idstein für den Cortex-Cup qualifiziert.

Der Cortex Cup ist ein U 10-Turnier, an dem nur Bundesliga- bzw. Profivereine teilnehmen dürfen. Eine Woche vor diesem Groß-Event werden 2 Qualifikationsturniere für dieses Top-Turnier ausgespielt. Das Turnier findet am 13.06.2015 in Marxheim statt.

e1-tvidstein
Erst im Endspiel gestoppt: E1-Jugend des TV Idstein

Neben Bayern München, Werder Bremen, Borussia Dortmund nehmen viele andere Erst- , Zweit- und Drittligavereine teil.
In Gruppe 2 spielt der TV Idstein gegen Fortuna Düsseldorf, TSV 1860 München, Borussia Mönchen Gladbach, Hannover 96 und Kickers Offenbach.


Pokalsieg der Idsteiner E1-Jugend

e1-fussballer01


Um diesen höchsten Pokaltitel, den es in dieser Altersklasse zu erreichen gilt, gewinnen zu können, mussten die jungen Ausnahmekicker zuvor jedoch gegen zwei sehr schwere Gegner bestehen. Im Halbfinale traf man auf die TUS Dietkirchen, den Pokalsieger aus dem Kreis Limburg. Durch eine kämpferisch überragende Leistung und mit etwas Glück, behielten die Idsteiner Jungs in einem sehr schweren Auswärtsspiel nach Toren von Luis Cortijo Lange und Levin Schlotter mit 2:1 die Oberhand.

Am letzten Sonntag hieß der Gegner SV Hofheim, Pokalsieger des Main Taunus Kreises. Diese Mannschaft hatte sich souverän in deren Meisterschafts- und Pokalrunde durchgesetzt. Somit wussten die Jungs um Thomas Bausewein und Tjark Nathan, welch enorm schwere Aufgabe es zu bestehen galt. Entsprechend konzentriert und professionell ging das Team ab der Aufwärmphase zu Werke.

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen und die Jungs des SV Hofheim zeigten, dass sie eine sehr starke Mannschaft sind. Mit einer enorm gut organisierten Mannschaftsleistung und gefährlich inszenierten Angriffen, konnten sie unseren Jungs einen gleichwertigen Fight auf allerhöchstem Jugendfußball-Niveau bieten. Ein clever vorgetragener Angriff brachte dann jedoch durch Anton Stegmeyer, der quasi morgens noch von einer Familienfeier aus dem Münsterland eingeflogen wurde, die 1:0 Pausenführung.

Die Halbzeitansprache war entsprechend einer Nachjustage bezüglich des Spielaufbaus geprägt. Diese brachte anschließend auch die erhoffte spielerische Überlegenheit. Mit überragender Zweikampfführung in der Abwehr, schnellen Ballpassagen und gekonnten Dribblings im Mittelfeld und vielen Torabschlüssen im Angriff, setzten die Hexenturmkicker den Gegner so massiv unter Druck, dass dieser dem nicht mehr stand halten konnten.

Durch Tore von Manuel Maxeiner (2), Moritz Bausewein und Luis Cortijo Lange gewann der TV I sehr verdient – wenn auch vom Ergebnis etwas zu hoch – den Bezirkspokal in der Saison 15/16. Dieser Erfolg ist nicht zu toppen und stellt den krönenden Abschluss einer unglaublichen Saison dar. Bei allen, vom Hessischen Fußball-Verband verantworteten Wettbewerben ( Meisterschaft, Kreispokal, Bezirkspokal ), sind die Zissenbach Boys durch eine unglaubliche fußballerische Klasse und bemerkenswerte Souveränität als Sieger hervorgegangen. Dies ist einzigartig und beweist, welch außergewöhnliche, junge Fußballer hier beim TV Idstein heranwachsen!!!

Durch die so hoch einzustufenden offiziellen Erfolge, geht der Gewinn der Stadtmeisterschaft am vorletzten Wochenende fast etwas unter. Hier beweisen allein die Zahlen die erdrückende Überlegenheit unserer E 1 gegenüber allen anderen Mannschaften aus dem Idsteiner Land. In zwei Spielen erzielten die Jungs 30 Tore.


E1-Fußball-Jugend macht das Double

Mannschaft-e1


Nach dem Gewinn des Kreispokals wurden die E1-Fußballer des TV Idstein am 21.05.2016 auch Kreismeister.

Im letzten Heimspiel gegen Aarbergen spielten die TV-Kicker groß auf und ließen dem Gegner keine Chance. Sie gewannen mit 8:0.

Glückwunsch an das Trainerpaar.


F-Jugend als Einlaufkinder beim SV Wehen-Wiesbaden

Einmal mit den Profis ins Stadion einlaufen, das ist der Traum von jedem Fußballnachwuchskicker. Dieses Erlebnis durften am vergangenen Samstag die F-Jugend Spieler des TV 1844 Idstein live erleben.

stadion01

Organisiert durch das Trainerteam Neil Waterman und Christian Kasprzyk machten sich 22 Kids auf die Reise in die Brita Arena zum 3. Liga Spiel SV Wehen-Wiesbaden gegen Chemnitzer FC (1:1).

Mit einer Stadiontour wurde das Erlebnis eingeleitet. Ein Gruppenfoto mit dem Maskottchen des SV Wehen-Wiesbaden, einen Gang entlang der Außenlinie und dem Zuwinken der zahlreich mitgereisten Eltern auf der Haupttribüne, sowie als Abschlusshöhepunkt, Platz nehmen auf der Ersatzbank mit einem erneuten Gruppenfoto. Die Augen waren schon schwer am Leuchten.

stadion03

Jetzt ging es in die Mixed Zone, wo man schon den Blick in den Tunnel und den dahinterliegenden Rasen wahrnehmen konnte. Nun galt es sich aufzustellen für die jeweiligen Mannschaften, und kurz darauf kam das Zeichen sich direkt in den Tunnel zu begeben. Das Kribbeln war schon deutlich zu spüren und schon erschienen die Spieler, hochkonzentriert, aber dennoch mit einem freundlichen Wort für die Nachwuchsjungs.

Und dann ging es los … der Einlauf an der Hand der Profis ins Stadion. Einmal winken zur Haupttribüne, einmal winken zur Gegentribüne und dann im Sprint zur Außenlinie.

[wpdevart_youtube width=”640″ height=”385″ autoplay=”0″ theme=”light” loop_video=”0″ enable_fullscreen=”0″ show_related=”1″ show_popup=”0″ thumb_popup_width=”213″ thumb_popup_height=”128″ show_title=”1″ show_youtube_icon=”1″ show_annotations=”1″ show_progress_bar_color=”red” autohide_parameters=”1″ set_initial_volume=”false” initial_volume=”100″ disable_keyboard=”0″]GMlUCb-2G0g[/wpdevart_youtube]
stadion02

Ein unvergessliches Erlebnis, das dann noch gekrönt wurde von dem Zuschauen des Spiels auf der Haupttribüne.

Aufrufe: 582