Fußball Archiv 2016

Veröffentlicht am von

9. Hallen-Fußballturnier C – F-Jugend um den Hexenpokal

Vom 09. bis 11.12.2016 fanden die 9. Hallenfußballturniere für Jugendmannschaften statt. Die Fußballabteilung des TV Idstein organisierte in bewährter Weise die Turniere für die C-, D-, E-, F- und G-Jugendmannschaften. Insgesamt nahmen 44 Mannschaften teil.

Auch Bürgermeister Christian Herfurth besuchte am Sonntag das Turnier und erkundigte sich bei der Turnierleitung über den Fortgang.

Erster im D-Jugend-Turnier: Germania Weilbach

Ehrengast war Nils-Ole Book, Profifußballer vom SV Wehen Wiesbaden (Bild oben Mitte).


Fußball-Saison-Eröffnung

U11 der Frankfurter Eintracht als Highlight

Zahlreiche Zuschauer
Zahlreiche Zuschauer

Bei sonnigen und heißen Bedingungen fand am 28. August die neugestaltete Saisoneröffnung der Fußball Abteilung statt. Ein ganzer Tag vollgepackt mit Fußball für Klein und Groß.

Zahlreiche Zuschauer suchten den Schatten und feuerten ihre Mannschaften an. Bei kalten Getränken, Würstchern, Kaffee und Kuchen war die Hitze auszuhalten.

Bambinis: Warten auf den Einsatz
Bambinis: Warten auf den Einsatz

Den Auftakt machten die ganz Kleinen. Zum ersten Mal standen die Fußball Bambinis im Alter von 3-5 auf dem grünen Rasen und man konnte den zuschauenden Eltern den Stolz ansehen.

Im Anschluss spielten die F-Junioren, wobei der überzeugende Sieg von 8:1 gegen den Nachbarn aus Niederseelbach eine erstaunliche Frühform trotz 6 Wochen Sommerferien aufzeigt.

Sturmlauf auf das Niederseelbacher Tor
Sturmlauf auf das Niederseelbacher Tor

Alle drei E-Jugend Mannschaften zeigten gute Leistungen, so gewannen E3 und E1 sehr souverän Ihre Spiele gegen die TSV Bleidenstadt (4:1) und den TUS Hahn (10:2). Beide Ergebnisse versprechen doch einiges für die bevorstehende Saison. Ein besonderes Erlebnis (wenn auch nicht vom Ergebnis her) durften die E2 Schützlinge im Spiel gegen das Nachwuchsleistungszentrum von Mainz 05, den Sportfreunden Eisbachtal mitmachen. Eine sehr spielstarke Mannschaft zeigte zwar, wo die Grenzen aktuell sind, aber es gab auch viel, was die Jungs an Erfahrung mitnehmen durften.

Tor für Eisbachtal - keine Chance für den Idsteiner Keeper
Tor für Eisbachtal – keine Chance für den Idsteiner Keeper

Für die D-Jugend Mannschaften ist der Platz deutlich größer geworden, und dennoch wurde eine sehr gute Leistung gezeigt. Die D2 unterlag nur knapp und äußerst unglücklich 2-3 gegen FV Neuenhain.

Unglückliche Niederlage der D2 gegen Neuenhain
Unglückliche Niederlage der D2 gegen Neuenhain

Leider sagte der Gegner der D3 kurzfristig ab, so dass nur ein Spiel gegen die E1 möglich war. Dennoch hatten alle Jungs bei inzwischen sehr heißen Temperaturen viel Spaß.

Das Highlight des Tages war das Spiel unserer D1-Jugend, die die U11 von Eintracht Frankfurt als Gast gewinnen konnte. Viele Zuschauer hatten sich hierzu eingefunden und es zeigte sich ein rassiges Spiel, in dem der TV I zwar 0-2 unterlag, aber durchaus zu überzeugen wusste und einige Torchancen herausspielte.

Einlauf der Mannschaften
Einlauf der Mannschaften
frankfurt01
Der Ball schlug über den Torwart zum 1:0 ein.
Der Ball schlug über den Torwart zum 1:0 ein.

Ein ganz sicher unvergessliches Erlebnis für die in der abgelaufenen Saison so erfolgreichen Jungs.

Überzeugender Sieg gegen Heftrich
Überzeugender Sieg gegen Heftrich

Im C-Jugend Spiel gegen SV Heftrich gelang ein spielerisch sehr überzeugender 2-1 Sieg, der durchaus hätte höher ausfallen können. Dafür, dass noch kein Training stattgefunden hatte, waren beide Trainer sehr zufrieden mit den Leistungen Ihrer Jungs.

Im abschließenden A-Jugend Spiel gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die SG Hünstetten präsentierte sich als ebenbürtiger Gegner und trotzdem wäre ein Sieg verdient gewesen, da vor allem in den letzten 10 Minuten einige klare Torchancen ausgelassen wurden.

Das abschließende Saisonspiel der 1. Mannschaft im Stadtduell mit Baris Spor Idstein ging leider verloren, aber man konnte eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Auftaktpartie wahrnehmen.

Wadim Arenkov
Wadim Arenkov
Mike Kantz
Mike Kantz
Dominik Mainka
Dominik Mainka
Neil Waterman
Neil Waterman

Alle Jugendspiele wurden von den eigenen Schiedsrichtern des TV Idstein souverän geleitet. Ihnen ein Dankeschön!


E1-Jugend in Österreich unterwegs
Erst im Endspiel des internationalen Turniers gestoppt

e1-jugend

Am Donnerstag vor Fronleichnam (25.05.2016) machte sich der Tross des TV Idstein, der 29 Personen umfasste, auf den Weg nach Schruns in Österreich, um dort an der international besetzten „Montafon Trophy“ teilzunehmen. Dieses Event beinhaltete Turniere für Mannschaften von U11 – U 17. Über 60 Jugendmannschaften spielten auf wunderschönen Sportplätzen die Sieger der jeweiligen Altersgruppen aus. Mannschaften aus Österreich, Italien, Tschechien, Frankreich, Schweiz und Deutschland fanden den Weg ins schöne Montafon.

Nach einer insgesamt kurzweiligen Anreise mit Privat-PKW´s und dem Check In, gab sich die komplette Truppe ein Stell-Dich-Ein in der Eisdiele von Struns und startete somit ziemlich relaxed in das Abenteuer.

Es ist bezeichnend, dass die spanische Nationalmannschaft just am gleichen Tag ebenfalls in Schruns ein Trainingslager zur EM Vorbereitung bezog und sich somit eine weitere Elite-Truppe ( neben unserer E 1 ???? ) in dem kleinen beschaulichen Ort Einzug hielt.

Das Abendprogramm am Anreisetag stand dann ganz im Zeichen der spanischen Nationalmannschaft. Wir besuchten ein öffentliches Training der Weltklassemannschaft und konnten somit die internationalen Profis aus nächster Nähe beobachten.

IMG_0012

Am darauffolgenden Tag starteten wir früh morgens ins Turnier. In der Vorrunde spielten wir gegen zwei österreichische Mannschaften und ein französisches Team. Die Hexenturm-Kicker zeigten sich erstaunlich ausgeschlafen, gewannen alle drei Spiele souverän und erreichten somit das Achtelfinale, das am nächsten Tag stattfand.

Am Nachmittag besuchte die komplette Truppe den „Alpine Coaster“ – eine High-Speed Sommerrodelbahn. Mit enorm viel Spaß und Geschwindigkeiten bis zu 40 km/h rasten die Jungkicker und auch viel Eltern ins Tal.

Am Abend nahmen wir an der offiziellen Eröffnungsfeier im Stadion von Schruns teil. Das kurzweilige Programm fand seinen Höhepunkt in einem tollen Feuerwerk.

IMG_0081
IMG_0080

Nachdem die Jungs am nächsten Morgen erneut mit dem Alpine Coaster die Berge runtergedonnert waren, ging es entsprechend motiviert in die nächsten Spiele. Im Achtelfinale wartete ein sehr unangenehmer Gegner aus Frankreich auf uns. Nicht die Spielstärke, sondern die Unfairness und die unglaubliche Härte mit der die Spieler und auch Trainer bzw. Fans zu Werke gingen, trieb uns Trainern und den Eltern die Zornesröte in die Gesichter. Die gerechte Strafe folgte auf dem Fuß, denn unsere Spieler behielten kühlen Kopf und bestraften den Gegner mit einer hohen Niederlage. Nichtsdestotrotz blieben einige schmerzhafte Blessuren zurück.

Nun stand im Viertelfinale ein Match gegen den bis dahin schwerste Gegner an. Die Spvgg. Rossdorf, eine Mannschaft ebenfalls aus Hessen, hatte in den Spielen zuvor bereits einen starken Eindruck hinterlassen. Die E-Jugend Kicker vom TVI mussten während der 25 Minuten Spielzeit alles in die Waagschale werfen, um am Ende knapp aber überaus verdient mit 1:0 siegreich ins Halbfinale einzuziehen.

Im Halbfinale spielten wir gegen den einheimischen FC Schruns. Das Spiel gestaltete sich sehr einseitig zu unseren Gunsten und durch eine frühe 3:0 Führung standen die Zeichen sehr früh auf Sieg. Auch hier mussten wir negative Erfahrungen mit dem Gebaren der Gegner machen. Nicht nur unfair, sondern vor allem verbal mit schlimmster Fäkalsprache versuchten sich die jungen Kicker aus Österreich gegen einen übermächtigen Gegner zu stemmen. Sehr verwunderlich war auch die ausbleibende Reaktion der Trainer.

Umso stolzer waren wir Trainer nach dem Spiel, dass unserer Jungs stets fair bzw. diszipliniert blieben und ausschließlich mit Leistung überzeugten und Verwunderung ob der Unfairness reagierten.

Nach Abpfiff war der Jubel sehr groß, zeigte die E-Jugend vom TVI nun auch auf internationalem Parkett eine tolle Leistung und zog absolut verdient in das Finale der Montafon Trophy ein.

Was nun folgte war ein Mannschaftsabend der unvergessen bleiben wird. Sowohl die Kinder als auch die Eltern feierten die Erfolge der Mannschaft auf der Terrasse unserer wunderschön gelegenen Pension ausgelassen. So mancher Gassenhauer wurde aus leicht befeuchteten Kehlen geschleudert und die Stimmung kochte über.

Umso erstaunlicher war, dass alle Spieler, Trainer und Fans am nächsten Morgen hochmotiviert, ausgeschlafen und konzentriert am Start waren, um das Finale in Angriff zu nehmen. Der Gegner, der 1. FK Pribram, zeigte über das gesamte Turnier hinweg „Fußball vom anderen Stern“ und schien unschlagbar. Die U 11 vom 1. FK Pribram war der Vertreter aus Tschechien. Die Profimannschaft der Senioren ist Mitglied der ersten tschechischen Synot Liga. Die Jugendmannschaften sind in einer professionell geführten Fußball – Academy organisiert. Die U 11 Auswahlmannschaft kreuzt in aller Regelmäßigkeit die Klingen mit Mannschaften wie Bayern München, Bayer Leverkusen, Slavia Prag usw.

Mutig, aber etwas müde, starteten unserer Jungs in dieses Endspiel. Leider gerieten wir sehr früh mit 0:1 in Rückstand. Erst danach hatten wir einige sehr gute Ausgleichchancen zu verzeichnen, die jedoch alle von einem ausgezeichneten gegnerischen Torwart zunichte gemacht wurden. Nachdem die Hexenturm-Kicker mit aller Macht und Mut versuchten, den Ausgleich zu erzielten, fehlte am Ende etwas die Kraft. Dies nutzte der Gegner eiskalt aus und erzielte kurz vor Ende noch zwei Tore. Nach dem Abpfiff war die Enttäuschung natürlich sehr groß. Erst nachdem die vielen eigenen Fans, aber auch neutrale Zuschauer viel und lautstarken Applaus für die Leistung gespendet hatten, wich die Enttäuschung dem Stolz auf den großen Erfolg, welchen man gerade erzielt hatte.

E1-Jugend - 2. Platzin Montafon
E1-Jugend des TV Idstein: 2. Platz im internationalen österreichischen Turnier in Schruns

Ein abschließender Besuch im Freibad, inklusive Arschbomben-Kontest, rundete das wunderschöne Wochenende ab.

Mitgereiste Eltern und Geschwister feuern an
E1-Jugend mit Fans

F1-Jugend gewinnt Rahimi-Cup in Walsdorf

f-jugend beim Rahimi-Cup

Am Donnerstag, 26.05.16 fand in Walsdorf der Rahimi Cup für F-Jugendmannschaften statt. Es nahmen sieben Mannschaften daran teil und jeder spielte gegen jeden um den Turniersieg. Wir waren gespannt, was uns erwarten würde, vor allem, da unser Stammtorhüter Florian nicht dabei war.

Hochmotiviert von Ihrem Pfingstturnier-Erfolg in Eltville gingen die jungen Kicker der Idsteiner F1 ans Werk und hatten im ersten Spiel den starken VfR Limburg I als Gegner. Von Anfang an wurde viel Druck ausgeübt und das Spiel souverän am Ende mit 4:0 gewonnen (Tore: Neven, Mohammad (2), Chrissi).

Im nächsten Spiel stand uns der 1.FC Königstein gegenüber, und auch hier wurde durch zwei frühe Tore deutlich gemacht, dass es nur einen Sieger geben wird. Auch dieses Spiel endete schließlich 4:0 (Tore: Chrissi (2), Tom, Kevin).

Im dritten Spiel hatten wir es mit dem stärksten Gegner, dem JFV Hohenstein, zu tun, der uns in der Hallensaison noch deutlich mit 4:0 geschlagen hatte. Heute sollte es aber anders aussehen, denn die Jungs überrannten ihren Gegner förmlich. Mohammad und Kevin (2) sorgten schnell für eine deutliche 3:0 Führung. Nach einigen Spielerwechseln fiel das Anschlusstor zum 1:3, und auch danach machte Hohenstein viel Druck. Aber Tugay, unser “Vertreter” im Tor, strahlte eine unglaubliche Ruhe und Souveränität aus und glänzte zudem durch einige gute Paraden. So wurde das Spiel schließlich mit 3:1 gewonnen.
Dies war der Moment, in dem wir daran glaubten, dass wir dieses Turnier gewinnen könnten, aber noch standen drei Spiele bevor, und man soll ja bekanntlich nicht zu früh den Erfolg feiern.

Entsprechend wurden die Jungs für die ausstehenden Spiele eingestellt und entsprechend stark spielten sie auch im nächsten Spiel gegen den FSV Steinbach. Durch Tore von Mohammad und Kevin wurde 2:0 gewonnen. Nun stand das Spiel gegen den Gastgeber und Nachbarn an. In den vergangenen Spielen sah man nie gut aus gegen den JFV Idstein/Waldems, aber dies sollte heute anders aussehen. Im Schwung des Erfolges wurde schnell ein Vorsprung heraus gearbeitet, und trotz eines herrlichen Anschlusstores (Fernschuss in den rechten Torwinkel) wurde das einseitige Spiel deutlich mit 4:1 gewonnen. Die Tore erzielten Mohammad (2), Philipp sowie der Gegner durch ein “erzwungenes” Eigentor.

Jetzt stand dem Turniersieg nur noch ein Sieg gegen die Spvgg. Igstadt im Wege, aber es erschien so, als hätte heute auch Bayern München gegen die Jungs spielen können, sie waren unaufhaltsam. Durch traumhafte Tore von Mohammad, Kevin (3) und Philipp wurde das Spiel 5:1 gewonnen. Vor allem das Tor von Philipp war sehenswert, umspielte er auf engstem Raum den Tormann und schob den Ball dann lässig ins Tor. Der Abpfiff ertönte, und die Jungs jubelten über Ihren erneuten Turniersieg.

f-jugend02

Die beiden Trainer Neil und Christian konnten es auch nicht so Recht glauben, was Ihre Jungs wieder geleistet hatten, die Entwicklung der Jungs ist einfach unglaublich. Es war wieder eine sehr starke Mannschaftsleistung, an der alle elf Spieler Ihren Anteil hatten. Ein ganz besonderes Lob gilt Tugay, der Florian hervorragend vertrat und nur drei Gegentore zuließ.
Glückwünsche zum erneuten Turniersieg gehen an Tugay, Justus, Oskar, Kaan, Bilal, Chrissi, Mohammad, Phillip, Kevin, Tom und Neven.


F1-Jugend gewinnt Pfingstturnier in Eltville

IMG_0436

Am letzten Wochenende fand im schönen Eltville das Pfingstturnier für Jugendmannschaften statt. Die F1-Jugend des TV Idstein war eine von 20 teilnehmenden F-Jugend-Mannschaften.

Das erhoffte Ziel der beiden Trainer Neil Waterman und Christian Kasprzyk war es, das Viertelfinale zu erreichen, und so startete man frohen Mutes in die Gruppenspiele.

Die ersten drei Spiele gegen Spvgg. Eltville 2, SV Erbach und SW Wiesbaden wurden alle souverän mit 2:0 gewonnen. Aus einer soliden Abwehr heraus wurde viel Druck nach vorne gemacht, und es hätten ohne weiteres mehr Tore fallen können. Die Tore erzielten Kevin, Neven, Chrissi und unser Neuzugang Mohammad.

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen eine altbekannte Mannschaft um den Gruppensieg: JFV Schlangenbad hatte ebenso wie wir alle drei Spiele gewonnen und die exakt gleiche Torausbeute erzielt. Schon bei den vorherigen Turnieren war es stets eine enge Angelegenheit und Spiele auf Augenhöhe, in denen es hin und her ging. Auch diesmal lief das Spiel genauso, und nach fünf Minuten gerieten wir durch einen sensationellen Fernschuss 0:1 in Rückstand. Eine der besonderen Tugenden der letzten Wochen ist, dass sich die Mannschaft nicht hängen lässt, sondern alles gibt, um einen Rückstand wieder aufzuholen. Und so gelang es Kevin, nach schönem Zuspiel von Chrissi, von außen mit links den Ball am Tormann vorbei zu schieben.

Ein spannendes Spiel endete 1:1, und so musste ein Sieben-Meter-Schießen über den Gruppensieg entscheiden. Hier glänzten nicht nur unsere Schützen mit guten Nerven, auch unser hervorragender Torhüter Florian war schwer zu überwinden, so dass wir gewannen und als Gruppenerster ins Viertelfinale einziehen konnten.

Schon jetzt war das Ziel erreicht, und beide Trainer waren bereits mehr als zufrieden.

Im Viertelfinale war Spvgg. Igstadt der Gegner, und auch hier machte die Mannschaft von Anfang an viel Druck. Durch zwei schöne Tore von Mohammad und Kevin wurde das Spiel 2:0 gewonnen. Anerkennende Worte gab es auch von den fairen Verlierern zu einer überlegenen Leistung unserer Jungs.

Nun stand das Halbfinale bevor und mit dem 1.FC Kiedrich ein stets unbequemer und spielstarker Gegner gegenüber. Das Spiel ging auch hier hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Florian zeichnete sich durch gute Paraden aus, dem sein Gegenüber in nichts nachstand. Folgerichtig endete die Partei 0:0. Erneut musste das Sieben-Meter-Schießen entscheiden. Nach zwei verschossenen und drei getroffenen Sieben-Metern auf beiden Seiten ging es in die Verlängerung. Florian wehrte den nächsten Kiedricher Schuss ab, und Mohammad traf daraufhin zum umjubelten Finaleinzug.

Kaum zu glauben, die Jungs hatten das Finale erreicht, und als Gegner wartete die überaus starke Mannschaft der Freien Turner Wiesbaden! 14 Minuten an kaum zu überbietender Spannung wurden den Zuschauern geboten incl. je eines Aluminium-Treffers auf beiden Seiten. Beide Torleute zeigten auch hier wieder eine sehr gute Leistung. Vor allem aber unsere neu entdeckte “Abwehrmaschine” Oskar war Garant dafür, dass wir das 0:0 aufrecht halten konnten, da man gegen Ende schon merkte, dass die Kräfte fast aller Spieler am Schwinden waren. Mehr als 70 Minuten Fußball sind schon eine Menge, und dazu kamen die beiden nervenaufreibenden Sieben-Meter-Schießen.

IMG_0439

Der Schlusspfiff ertönte, und dies bedeutete, dass auch das Finale vom Punkt entschieden werden musste. Der Verlauf war identisch zum Halbfinale. Zwei Elfmeter wurden vom Gegner verschossen, der TVI konnte den Sack aber nicht zu machen, und FT Wiesbaden glich aus. Es ging in eine Verlängerung. Beide Schützen trafen (Neven souverän in den Winkel – was für Nerven!). Dann verschoss der Gegner und Chrissi hatte es in der Hand, den Turniersieg klar zu machen. Die Spannung war unglaublich, man konnte kaum hinschauen. Er lief an, der Tormann ahnte die Ecke, aber der Schuss war hart und platziert … und landete im rechten unteren Ecke. Unglaublich! Der Sieg war perfekt!

Der Jubel kannte keine Grenzen, war es doch der erste Erfolg dieser Art für die Jungs. Freudestrahlend wurde der Pokal entgegen genommen und fürs Foto-Shooting herumgereicht.

Eine grandiose Mannschaftsleistung war der Garant zum Erfolg, an dem jeder Einzelne seinen Anteil hatte. Gratulation daher an Florian, Oskar, Tugay, Kaan, Oquzkan, Philipp, Chrissi, Mohammad, Kevin und Neven!

Abschließend sollen dennoch zwei Dinge hervorgehoben werden:
Ein besonderes Lob geht an Oskar, der erstmalig in der Abwehrrolle spielte und eine herausragende Leistung zeigte.
Die gesamte Mannschaft verdient besondere Anerkennung, wie sie unseren Neuzugang Mohammad (Flüchtlings-Spieler) in ihrer Mitte aufgenommen hat. Diese Art und Weise der Integration erfüllt das Trainerteam mit Stolz und ist ein wunderbares Beispiel dafür, welche Grenzen der Fußball überwinden kann.

Aufrufe: 421