Handball

Termine

10. – 12.08.2018
10. Idsteiner Hexencup – DAS Turnier der weiblichen Jugend
Flyer

17. – 19.08.2018
1. Idsteiner Fledermauspokal – DAS Turnier für die männliche Jugend
Flyer


Nächste Spiele und Ergebnisse
(Heimspiele finden in der Hexenturmhalle statt)

DatumHeimGastErgebnis
Alle Spielberichte sind bei den jeweiligen Mannschaften zu finden.

Verstärkungen für die 1. Herrenmannschaft

Der TV Idstein ist in seiner Personalplanungen für die Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga ein ganzes Stück weiter. Mit Jonas Cremers und Moritz Völlger werden zwei Idsteiner Eigengewächse, von den Oberligisten Hüttenberg II bzw. Münster kommend, künftig wieder beim TVI spielen. Die beiden Linkshänder sollen ihre Erfahrung einbringen und den Kader im rechten Flügel verstärken. Zwischen den Pfosten wird Paul Kaufmann (HSG Hochheim- Wicker) in der nächsten Saison dem Team vom Hexenturm Rückhalt geben.

Da im Herbst auch wieder mit den Langzeitverletzten Lars Stübing und Tim Schulz geplant werden kann, sieht Trainer Lucky Cojocar sein Team für die nächste Runde gut aufgestellt. Zumal alle Spieler der vergangenen Saison auch für die kommende Spielzeit mit von der Partie sind und der Trainier somit auf ein ausgeglichenes Team zurückgreifen kann.


Souveräner Auftritt der jüngsten Handballhexen – wE-Jugend

Am 6. Mai waren endlich auch unsere jüngsten Handballhexen mit ihrer Standortbestimmung an der Reihe. Mit 10 Mädels machten wir uns auf den Weg nach Seulberg, um in einem 4er-Feld gegen Eltville, Wehrheim/Obernhain und Seulberg anzutreten. Sophia konnte wegen einer Handverletzung leider nur als Zuschauerin dabei sein.

Die beiden Erstplatzierten sollten sich für die obere Leistungsklasse qualifizieren. Ob uns das gelingen sollte, war wie in jedem Jahr nicht abzuschätzen. Denn man kennt zwar die eigene Mannschaft, aber wie sich diese im Vergleich mit anderen Mannschaften schlägt, kann man vorab nie beurteilen. So nahmen wir uns vor miteinander zu kämpfen, um dann zu sehen was herauskommt.

Im ersten Spiel trafen wir auf die Spielgemeinschaft aus Eltville/Grün-Weiß Wiesbaden. Von Beginn an agierten unsere Mädels hellwach und ließen Eltville kaum Raum zum Spielen. Mit viel Spielfreude kamen wir zu einigen Torchancen. Und auch die Abwehr stand sehr sicher. Nach der Spielzeit von 20 Minuten war der erste deutliche Sieg eingefahren. Toll, dass in diesem Spiel sieben Handballhexen Tore erzielen konnten.

Nach einem Spiel Pause wartete nun die Spielgemeinschaft aus Wehrheim/Obernhain auf uns. Auch hier agierten die Mädels wieder wie aus einem Guss. Durch tolles Zusammenspiel und eine sehr gute Abwehrarbeit konnte auch hier ein deutlicher Sieg erreicht werden.

Zu guter Letzt spielten wir noch gegen die Gastgeber aus Seulberg um den Turniersieg. Beide Mannschaften konnten beide bisherigen Spiele gewinnen, und belegten somit sicher die Plätze 1 und 2. Nur die Reihenfolge war noch nicht klar. Doch auch hier ließen die Junghexen den Mädels aus Seulberg keine Chance. Im Spiel nach vorne kaum zu bremsen, und in der Abwehr stets aufmerksam, wurde der dritte deutliche Sieg eingefahren.

Der Jubel bei den Mädels danach war riesig. Sie können zurecht stolz auf die gezeigten Leistungen sein. Denn das war von der Torhüterleistung über die Abwehr bis zum Angriff sehenswert. Und auch die Leistung der anfeuernden Eltern und Geschwister war tadellos. Nun werden wir sehen, wie sich die Mädels in der im September beginnenden Punktrunde schlagen werden. Bis dahin werden wir fleißig trainieren, damit sich jede Einzelne, sowie das Zusammenspiel weiterentwickelt.

weibliche E-Jugend des TV Idstein


wD qualifiziert sich souverän für die Bezirksoberliga

Am Sonntag wurde es ernst für die neu formierte wD-Jugend des TV Idstein. Nachdem man nach den Osterferien mit dem gemeinsamen Training startete, stand nun, gut 4 Wochen später, die erste Bewährungsprobe auf dem Programm. In einer Gruppe bestehend aus drei Mannschaften war das erklärte Ziel, Erster oder Zweiter zu werden und sich somit direkt für die höchste Spielklasse, die Bezirksoberliga, zu qualifizieren. Nach den gezeigten Trainingsleistungen waren wir sehr optimistisch, denn alle Mädchen sind sehr konzentriert im Training und versuchen immer, Anregungen umzusetzen und sich zu verbessern.

Der erste Gegner war die TuS Kriftel. In den Anfangsminuten waren unsere Mädels noch etwas nervös und so dauerte es 3 Minuten, bis wir durch Paulina das erste Tor erzielen konnte. Der Gegner versuchte fast ausschließlich durch Distanzwürfe von jenseits der 9 –Meter-Linie zum Torerfolg zu kommen, scheiterte damit aber bis auf einmal an unserer guten Abwehr und den starken Torhüterinnen Annika und Luisa. Nach 20 Minuten Spielzeit gingen wir mit 16:1 als Sieger vom Feld. Somit war die direkte Qualifikation bereits sicher, denn Kriftel hatte auch schon das erste Spiel gegen Goldstein verloren.

Mit dem zweiten Gegner an diesem Tag, der HSG Goldstein/Schwanheim, wartete ein anderes Kaliber auf unsere Junghexen. Das schnelle Spiel der Goldsteiner Mädels und die hektische Atmosphäre auf der gegnerischen Bank verunsicherte unsere Mädels zunächst. So lagen wir nach 5 Minuten scheinbar aussichtslos mit 4:8 hinten. Dann aber bestrafte die gut leitende Schiedsrichterin das harte Einsteigen der Goldsteiner Abwehr konsequent durch 2-Minuten-Zeitstrafen. Die sich aus den Fouls ergebenden 7-Meter-Würfe verwandelte Paulina nahezu alle. So holten wir Tor für Tor auf, in der Halle wurde es merklich ruhiger. Die Abwehr hatte sich jetzt gut auf die gegnerischen Angreiferinnen eingestellt. In der 10. Minute glichen wir erstmals durch Paula aus. Danach gerieten wir noch einmal in Rückstand, zum 9:10, ehe unsere Mädels über 11:10 und 14:11 den Sieg mit 14:12 Toren nach Hause „kämpften“.

Nun können wir uns in Ruhe auf die kommende Saison, die Ende August startet, vorbereiten. Wenn die Mädels sich im Training weiterhin so viel Mühe geben, können wir in der neuen Saison vielleicht sogar wieder in der Spitzengruppe mitmischen.
In Goldstein beim Quali-Turnier spielten mit: Luisa, Paula, Nila, Theresa, Meike, Linda, Paulina, Liana, Anne, Annika und Lioba. Und zum Anfeuern waren ebenfalls Malou und Greta sowie viele Eltern, Tanten, Onkels, Omas und Opas dabei. Vielen Dank dafür.

weibliche D-Jugend des TV Idstein


Erfolgreiche wJC in der Vorquali

Foto: Pascal Corbé/Corbecoms

An diesem Wochenende stand die bezirksinterne Vorquali bei der weiblichen Jugend C an. Um die hessenweiten Qualirunden zu erreichen, mussten unsere Junghexen den vierten Platz erreichen. Insgesamt sieben Mannschaften kämpften um die begehrten Plätze.

Am Samstag traten wir in Ober-Eschbach gegen die Gastgeber aus Gonzenheim/Ober-Eschbach und den großen Favoriten aus Bad Soden an. Erfreulicherweise zeigten die Junghexen, insbesondere im zweiten Spiel, eine tolle Leistung und konnten beide Spiele für sich entscheiden. Somit war das Soll für den ersten Tag mehr als erfüllt.

Spiel gegeen Bad Soden (blaue Trikots)                                                Foto: Pascal Corbé/Corbecoms

Am Sonntag standen in Nordenstadt noch vier weitere Spiele an. Gleich zu Beginn mussten wir uns in einem flotten Spiel dem TuS Nordenstadt knapp geschlagen geben. In den folgenden Spielen kamen wir wieder auf die Erfolgsspur zurück und konnten gegen Sachsenhausen, Eltville und Oberursel jeweils deutlich gewinnen.

Somit erreichten wir einen hervorragenden zweiten Platz, der zur Teilnahme an den hessenweiten Qualirunden berechtigt. Den 1. Platz belegte Nordenstadt, 3. wurde Bad Soden und Oberursel wird als vierter Verein den Bezirk Wiesbaden/Frankfurt in den weiteren Runden vertreten.

Die 1. Runde findet am 10. Mai statt. Dann gilt es, die Leistungen vom Wochenende zu bestätigen oder besser noch eins draufzusetzen, um das große Ziel Oberliga zu erreichen.