Handball

Termine

16. – 18.08.2019
11. Idsteiner Hexencup
weibliche A-Jugend 16.08. 18:00 Uhr
weibliche B-Jugend 17.08. 14:00 Uhr
weibliche C-Jugend 18.08. 10:00 Uhr
weibliche D-Jugend 17.08. 09:30 Uhr
weibliche E-Jugend 18.08. 14:00 Uhr
Flyer mit Anmeldung
23. – 25.08.2019
2. Idsteiner innomatec-Fledermaus-
Pokal 2019

männliche A-Jugend 23.08. 18:00 Uhr
männliche B-Jugend 24.08. 14:00 Uhr
männliche C-Jugend 25.08. 09:00 Uhr
männliche D-Jugend 24.08. 09:00 Uhr
määliche E-Jugend 25.08. 14:00 Uhr
Flyer mit Anmeldung

Nächste Spiele und Ergebnisse
(Heimspiele finden in der Hexenturmhalle statt)

Alle Spielberichte sind bei den jeweiligen Mannschaften zu finden.
DatumHeimGastErgebnis
Die Saison 2018/2019 ist beendet.

WJE erreicht einen Podestplatz in Kleenheim

Am Pfingstmontag machten wir uns mit allen 13 Mädchen, vielen Eltern, Geschwistern und sogar Großeltern auf den weiten Weg nach Langgöns bei Gießen, um am Rasenturnier der SG Kleenheim teilzunehmen. Ein für ein WJE-Turnier großes Teilnehmerfeld von 10 Mannschaften sollte in zwei Gruppen mit anschließenden Überkreuzspielen der jeweils Erst- und Zweitplatzierten den Turniersieg ausspielen. Da außer uns nur Mannschaften aus dem Bezirk Gießen anwesend waren, trafen wir auf uns unbekannte Mannschaften, so dass überhaupt nicht einzuschätzen war, wie das Ganze ausgeht. Aber das war heute auch zweitrangig, steht doch bei Rasenturnieren eher der Spaß und das Zusammenwachsen als Team im Vordergrund.

Und so starteten wir im Spielmodus 6+1, ohne abgehängte Tore und auch ohne Multiplikatorregel ins Turnier. Für einige waren es die ersten Spiele über´s ganze Feld, so dass nicht nur der holprige Untergrund ein Abenteuer werden sollte. Im ersten Spiel gegen die erste Mannschaft der Gastgeber Kleenheim I taten wir uns insbesondere beim Umschalten in die Abwehr sehr schwer, und luden immer wieder zu freien Würfen aufs Tor ein. Aber da stand unsere Mara wie eine Mauer und hielt einige eigentlich unhaltbare Bälle.
Da aber auch Kleenheims Abwehr häufig löchrig war, konnten wir gut mithalten. Am Ende stand ein gerechtes 6:6 zu Buche.

Nach einer kurzen Pause ging es gegen Leih/Klein/Lützellinden weiter. Hier klappte Vieles besser, so dass wir einen ungefährdeten Sieg von 8:4 erzielen konnten.
Gegen den TV Hüttenberg dann wieder ein enges Spiel mit einem weiteren Unentschieden von 8:8. Im letzten Gruppenspiel gegen Dutenhofen/Münchholzhausen waren wir von Beginn an auf der Siegerstraße, auch wenn es zum Schluss nochmal enger wurde, konnten wir uns über ein 9:6 freuen.

Somit qualifizierten wir uns als Gruppenzweiter für das Halbfinale, in dem wir auf Rechtenbach/Vollnkirchen trafen. Ausgerechnet in diesem Spiel zeigten wir unsere schwächste Leistung am heutigen Tag. Zu wenig Bewegung, schlechte Abschlüsse und fehlendes Umschaltverhalten in die Abwehr führten zu einer Niederlage von 4:7. Auch wenn die Enttäuschung zunächst groß war, hatten wir im kleinen Finale noch die Chance auf einen Podestplatz.

weibliche E-Jugend des TV Idstein mit Pokal

Hier trafen wir erneut auf Kleenheim I, die im Halbfinale im 7-Meter-Werfen gegen Kleenheim II den Kürzeren zogen. Dieses Mal wollten wir es besser machen. Hochmotiviert gaben unsere Junghexen zum Abschluss nochmal Vollgas. Mit viel Bewegung nach vorne und einer wesentlich besseren Abwehrarbeit ließen wir Kleenheim keine Chance und gewannen hochverdient mit 9:5. Die Freude über den tollen Pokal für den 3. Platz war riesig.
Danke an dieser Stelle an die SG Kleenheim, denn außer der üblichen Zeitverzögerung lief das Turnier reibungslos ab. Sogar für Sonne haben sie gesorgt, auch wenn zum Schluss tatsächlich noch ein paar Regentropfen zur Abkühlung herunterkamen.


Idsteiner Handballhexen beim Rasenturnier der TuS Nieder Eschbach

Nach der erfolgreich absolvierten Qualifikation für die BOL stand am Pfingstsamstag für unsere D-Jugend Mädels die Teilnahme am Rasenturnier in Nieder-Eschbach auf dem Plan. Für die meisten Spielerinnen war es eine Premiere, einmal im Freien auf einem Rasenplatz Handball zu spielen.

In der Vorrunde hießen die Gegner SG Mainz-Bretzenheim, HSG Rhein-Nahe Bingen und SV Seulberg. In der ersten Begegnung gegen die Bretzenheimer Vertretung war die Unerfahrenheit unserer Mädels bei Spielen auf einem Rasenplatz erkennbar. Die Partie ging trotz vieler Widrigkeiten nur knapp verloren.
In den nächsten beiden Begegnungen konnten alle Spielerinnen zunehmend an Sicherheit gewinnen. Die beiden Spiele konnten gewonnen werden, womit überraschend der Einzug in das Halbfinale erreicht war.

D-Jugend-Mädels des TV Idstein

Der Halbfinalgegner und spätere Turniersieger HSG Maintal war für unsere Mädels an diesem Tag eine Nummer zu groß. Im Spiel um den dritten Platz kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit der Mannschaft der SG Bretzenheim. Erfreulicherweise konnten die Idsteiner Hexen nochmal alle Kräfte mobilisieren und nach zwischenzeitlich deutlicher Führung am Ende das Spiel mit einem Tor für sich entscheiden. Nach der erfolgreichen BOL Qualifikation haben die Mädels mit dem vielumjubelten Podest Platz erneut überrascht.

Aufrufe: 36693